News Volleyball Damen

Auswärtsniederlage in Waibstadt

Sehr dezimiert fuhren die KIT Mädels nach Waibstadt, um dort ihren Tabellenplatz 4 zu verteidigen. Der zahlenmäßig und stimmungsmäßig gut vertretene Gastgeber präsentierte sich in der Anfangsphase relativ schwach und fehleranfällig. Leider bescherte eine starke Aufschlagsserie des Gegners einen Leistungsabfall der Karlsruherinnen, die auf einmal wie gelähmt waren. So ging der erste Satz 10:25 an Waibstadt. Im zweiten Satz fingen sich die KIT Damen wieder und hielten gut mit. Der TV präsentierte sich zwar nicht als besonders angriffsstark, dennoch als sehr konstant in Abwehr und Spielaufbau und machten den Punktgewinn nicht leicht. Leider verpassten die Karlsruherinnen hier den Satzgewinn mit 23:25 Punkten.

Im dritten Satz musste nun ein Sieg her. Die geringe Spielerzahl machte dies nicht gerade einfach, dennoch schaffte ausgerechnet die eigentliche Libera Dimana Ignatova durch starke Aufschläge den wichtigen Abstand und der KIT SC nutzte die Schwäche der Gastgeberinnen (25:18). Nun galt es dies auch im vierten Satz durchzuhalten. Doch mit 7 Aufschlagfehlern war ein Satzgewinn undenkbar. So ging der vierte Satz mit 19:25 an die Waibstädter Damen. Auch wenn eine Niederlage das Ergebnis des Spiels war, war der Kampfgeist der KIT Damen doch deutlich zu spüren gewesen, was dem Niveau des Spiels kein Schlechtes getan hatte.

Für den KIT SC spielten

 

Trainer: Iskren Cekov

Mittelblock: Lena Braunbeck , Mira Wehr

Außenangriff/Diagonal: Sarah Schweigert (C), Elena Wald, Steffi Treffler, Dimana Ignatova

Zuspiel: Ann-Katrin Metzger

 

 

 

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.