News Volleyball Damen

Auswärtssieg für die Volleyballerinnen

Zurück nach der Winterpause spielte der KIT SC in Liedolsheim gegen den derzeitigen Tabellenletzten VSG Hochstetten-Liedolsheim. Zahlenmäßig sehr stark vertreten konnte Trainer Cekov auf eine starke Auswechselbank zurückgreifen.

Im ersten Satz fanden die Gasgeberinnen überhaupt nicht ins Spiel und hatten den Karlsruher Mädels nichts entgegenzusetzen, welche durch starke Aufschläge und solides Angriffsspiel den Satz 10:25 für sich entschieden.

Im zweiten Satz war es dem KIT SC durch Schwächen im Aufbauspiel nicht möglich, die Dominanz des ersten Satzes fortzuführen. Die Liedolsheimerinnen konnten die Gäste durch starke Aufschläge verunsichern. So gelang es den Damen aus Karlsruhe erst spät, den Anschluss zu finden. Durch starke Nerven und einer deutlichen Auszeitrede von Trainer Cekov entschieden die Gäste dann aber doch den Satz mit 21:25 für sich.

Ähnlich war der Verlauf im dritten Satz. Trotz der eigentlichen Überlegenheit der Karlsruherinnen hielten die Liedolsheimerinnen gut mit und profitierten durch selbst verursachte Konzentrationsfehler. Doch auch hier behielt der KIT SC mit 22:25 die Oberhand und läutete die Rückrunde mit einem schmucklosen 3:0 Sieg ein.

Nächste Woche geht es dann gegen die führenden Damen aus Sinsheim.

Für den KIT SC spielten


Mittelblock: Theresa Höreth, Annika Tribian, Lena Braunbeck, Sandra Zink

Außenangriff/Diagonal: Sarah Schweigert (C), Lisa Hodapp, Elena Wald

Zuspiel: Ann-Katrin Metzger, Nadira Hadzic

Libera: Dimana Ignatova

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.