News Basketball Herren

Basketball Herren II besiegen Dossenheim

Nach zuletzt Drei Niederlagen wollten die KIT SC Basketball Herren II ihr Heimspiel gegen Dossenheim nutzen, um wieder in die Spur zu kommen. Mangelnde Konzentration hat Coach Harris als Grund für die zuletzt unglücklichen Auftritte ausgemacht.

In der Ansprache vor Spielbeginn stimmte Coach Jaivon Harris sein Team darauf ein fokussierter und engagierter zu spielen. Die Worte schienen Wirkung zu zeigen, denn der Wille und Kampfgeist, der in den letzten Spielen zum Teil abhandengekommen zu sein schien, war wieder da. Die Herren II starteten gut in das erste Viertel und konnten aufbauend auf eine gute Verteidigungsleistung ihre Schnelligkeit in mehreren Fastbreaks ausnutzen. So stand nach dem 1. Viertel eine Führung von 24:9 auf der Anzeige.

Auch das 2. Viertel begann gut. Die Panther konnten sich weiter absetzen und angeführt von J. Hellwig und R. Vavilovs nach 4 Minuten eine 31:13 Führung herausspielen. Plötzlich jedoch kam ein Bruch ins Spiel. Die Nummer 6 von Dossenheim wurde nicht mehr konsequent verteidigt und lief heiß. Durch mehrere Dreier schmolz die Führung dahin und betrug zum Ende der 1. Halbzeit nur noch 8 Punkte (43:35).

Im 3. Viertel war die vorher merkliche Verbesserung im Vergleich zu den Drei verlorenen Spielen verschwunden. Unkonzentrierte Dribblings und kopflose Pässe verursachten viele Ballverluste, weshalb ein Ausbau der Führung nicht gelang. Zum Ende des 3. Viertels kam der Tabellenletzte weiter heran und es stand 65:59.

Im 4. Viertel kommt Dossenheim zu Beginn auf 63:65 heran. Den Herren II gelingt es jedoch die Führung Drei Minuten vor Schluss wieder auf Sieben Punkte auszubauen. Doch das sollten die letzten Punkte für die Mannen von Jaivon Harris sein. Dossenheim kämpft sich Punkt um Punkt heran, kann jedoch den letzten Angriff zum Ausgleich nicht verwerten. So zittern sich die KIT SC Herren II über die Zeit und können endlich wieder einen vermeintlich befreienden Sieg (74:72) verbuchen.

Allerdings kann die Mannschaft mit dieser Leistung nicht zufrieden sein. Es gilt im kommenden letzten Saisonspiel gegen den TV Wieblingen auf den guten Start aus dem 1. Viertel aufzubauen, um sich mit einem Sieg aus der starken Oberligasaison 2014/2015 zu verabschieden.

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.