News Basketball Herren

Basketball Herren II gewinnen in Mannheim

Die Basketball Herren II des KIT SC bleiben in der Oberliga West weiterhin in Reichweite der Tabellenspitze. Bei der SG Mannheim gewannen die Jungs von Coach Harris mit 45:60.

Aufgrund einer noch belegten Sporthalle fing das Spiel in Mannheim mit Verspätung an. Die Jungs um Coach Harris gingen schnell mit 4:0 in Führung, jedoch konnten die Gastgeber schnell wieder ausgleichen. Beiden Mannschaften war die verkürzte Aufwärmphase deutlich anzumerken. Der KIT SC fand nur langsam ins Spiel und selten den einfachen Weg zum Korb. Keins der beiden Teams konnte das Spiel an sich reißen und so endete das erste Viertel mit 13:13.   

Auch das zweite Viertel startete ausgeglichen. Die Jungs des KIT SC fanden wenige Wege unter den Korb des Gegners und hielten sich mit Distanzschüssen im Rennen. Erst in der zweiten Hälfte des zweiten Viertels konnten sich die Gäste durch einen 8:0 Lauf ein wenig absetzen. Mit einem Spielstand von 25:19 für den KIT SC verabschiedeten sich beide Teams aus einer durchwachsenen ersten Hälfte in die Halbzeitpause.

Zähes Match im dritten Viertel

Mit der Anweisung des Coaches, durch schnelle Angriffe öfters den Abschluss zu suchen, starteten die Fächerstädter in die zweite Hälfte. Beide Mannschaften kamen motiviert aus der Umkleide und starteten mit stark erhöhter Intensität. Durch einige erfolgreiche Schnellangriffe konnten die Karlsruher Basketballer die Führung schnell auf 31:19 ausbauen. Die Gastgeber fanden dagegen kaum noch den Weg zum Korb und konnten im dritten Viertel außer einem erfolgreichen 3-Punkte-Wurf nur von der Freiwurflinie punkten. Durch die Umstellung der Mannheimer auf eine Mannverteidigung fanden die KIT SCler nun zwar immer öfters den Weg zum Korb des Gegners, jedoch war das Spiel weiterhin geprägt durch viele Unterbrechungen durch die Schiedsrichter. Trotz geringen Spielfluss und Foul-Problemen auf Seiten der Gäste konnte man das dritte Viertel mit 17:8 deutlich für sich entscheiden. 

Auch im letzten Abschnitt wurde das Spiel durch viele Pfiffe unterbrochen. Ganze 19 mal durfte von der Freiwurflinie geworfen werden. Nach einem ausgeglichenen letzten Viertel (18:18) eines zerfahrenen Spiels, das auf beiden Seiten an Intensität zu wünschen übrig ließ, verabschiedeten sich die Gäste aus der Fächerstadt mit einem 60:45 Sieg und verbleiben somit in Reichweite der Tabellenspitze der Oberliga West.

Am kommenden Wochenende geht es vor heimischem Publikum gegen die SG Heidelberg/Kirchheim. Die SG liegt auf Platz Drei in der Tabelle und kann bei einem Heimsieg von den Fächerstädtern überholt werden. Spielbeginn ist um 16.00 Uhr in der Halle 1 des Sportinstitutes.

Für den KIT SC spielten

Bergem (3), Garganese (16), Hildebrandt (6), Huber, Katzenschwanz (3), Konstantinov (11), Peters, Roglin, Schwendemann, Unger(4), Ursprung (7), Vavilovs (10)

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.