News Basketball Herren

Basketball Herren II starten mit Niederlage

Zum Saisonauftakt mussten die Basketball Herren II beim Heidelberger TV eine frustrierende 67:34 Niederlage einstecken. Nachdem der Coach der letzten Saison, Jaivon Harris, nach guter Arbeit zum Headcoach der KIT SC Gequos befördert wurde, reiste das Oberliga-Team ohne neuen Trainer an.

Sowohl die fehlende Vorbereitung als auch die Abgänge sowie die verletzungsbedingten Ausfälle einiger Stammspieler machten sich sofort bemerkbar. Die Gäste aus Karlsruhe brauchten fast drei Minuten bis Tobias Bergem die ersten zwei Punkte für sein Team verbuchen konnte.
Die fehlende Routine in der Offensive war spielentscheidend und so schafften es die Unisportler im ersten Viertel auf lediglich neun Punkte (14:9).
Auch im darauffolgenden Viertel war leider keine Besserung in Sicht. Hinzu kamen einige schmerzhafte Ballverluste. Lediglich Moritz Ursprung schaffte es im zweiten Viertel mit zwei Dreiern auf den Spielbogen. Glücklicherweise funktionierte die Defensivarbeit der Karlsruhe erstaunlich gut, so dass man die Gastgeber zur Halbzeit in Reichweite halten konnte (31:15).

Lichtblicke in der zweiten Halbzeit

Kapitän Nico Unger, der verletzungsbedingt nicht spielen konnte, fungierte in dem Spiel als Ersatz-Coach und versuchte seine Truppe in der Halbzeitansprache zu ermutigen ihre Größenvorteile mehr auszuspielen.
Trotz eines holprigen Starts in das dritte Viertel schafften es die Gäste aus der Fächerstadt erstmals ihre „Big Men“ mehr in Szene zu setzten. Besonders Romans Vavilovs nutzte dies aus und verbuchte neun Punkte für den KIT SC (45:27).

Der Aufschwung lies sich jedoch nicht auf das letzte Viertel übertragen. Hier zeigt sich wieder, dass zur Zeit noch die Souveränität und die Routine in der Offensive fehlt.
Positiv zu bewerten ist jedoch, dass nach gerade einmal zwei Trainingseinheiten die Defensive gut funktioniert hat und die Vorgaben über weite Strecken umgesetzt wurden.
Dadurch konnte man die Gastgeber aus Heidelberg auf eine Endstand von 67:34 begrenzen.

Jetzt gilt es die Zeit unter der Woche bis nächsten Heimspiel zu nutzen und weiter hart zu trainieren. Am Samstag, den 03.10, empfängt der KIT SC um 15:00 Uhr den USC Freiburg II.

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.