News Lacrosse Herren

Deutliche Heimpleite für KIT SC LAX Herren II

Die KIT SC LAX Herren II mussten sich am vergangenen Samstag den Gästen aus Friedrichshafen deutlich mit 2:9 geschlagen geben. Im heimischen Sparda Sport-Park standen die Zeichen für den zweiten Sieg in dieser Saison eigentlich gut, da Friedrichshafen zuvor schon eine Partie gegen Mannheim/Heidelberg bestritten hat. Somit waren die Stormer fest entschlossen den ersten Heimsieg der Saison einzufahren.

Das erste Quarter begann dann aber zugunsten der Friedrichshafener. Diese waren direkt im Spiel und konnten sich durch frühe Tore einen 2:0 Vorsprung erspielen. Das ließ sich Karlsruhe aber nicht lange gefallen und sorgte in der 16. Minute für den Anschlusstreffer. Kurz vor Ende des Quarters stellten die Gäste den alten Abstand wieder her (1:3).

Im zweiten Quarter begann dann die beste Phase der Heimmannschaft. Hinten bekam man Friedrichshafen besser in den Griff, was vor allem auch an der eigenen Offensive lag. Diese hielt den Ball gut in den eigenen Reihen und strahlte mit einigen Abschlüssen deutlich mehr Gefahr aus, als im ersten Quarter. Da der KIT SC seine Überlegenheit allerdings nicht in Tore ummünzen konnte, ging es mit 1:4 in die Halbzeit.

Beide Teams zeigten bis dahin eine ordentliche Spielanlage und konnten den Ball phasenweise sehr gut in den eigenen Reihen halten. Den besseren Abschluss hatte zwar Friedrichshafen, aber der KIT SC wirkte auf Augenhöhe und die restlichen 40 Minuten boten genug Zeit, die drei Tore Differenz aufzuholen.

Friedrichshafen auch im dritten Quarter effektiv

Optimistisch und kämpferisch gingen die Stormer daher in das 3. Quarter. Auch hier schaffte es wiederrum Friedrichshafen sich vor dem Tor wieder besser durchzusetzen. Der Gast konnte so weitere drei Tore erzielen und somit das Spiel schnell entscheiden. Karlsruhe konnte zwar mit einem schön ausgespielten Fast-Break den eigenen Punktestand nochmals erhöhen, dennoch stand es zum Ende des Quarters 2:7. 

Dies war jedoch kein Grund für den KIT SC im 4. Quarter die Köpfe hängen zu lassen. Bis zum Schluss gaben die KIT SC Stormer alles und kämpfte für weitere Tore. Der Endstand lautete schlußendlich dann 2:9 für die Gäste. Ein Sieg der für Friedrichshafen durchaus verdient war, aber etwas hoch ausfiel.

Während sich Friedrichshafen über einen erfolgreichen Auswärtsspieltag freuen kann, zeigte die 2. Mannschaft eine gute Spielanlage und den typischen Kampfeswillen. Mit diesem Einsatz ist der erste Heimsieg nur noch eine Frage der Zeit.

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.