News Leichtathletik

KIT SC Leichtathleten legen nach!

Jannik Arbogast auf dem Weg zur Ziellinie bei der KIT 10km-Meisterschaft

Sportlerehrung, Fisherman's Friend Strongmanrun und 2. KIT-Meisterschaft über 10km - die Sommersaison für die KIT SC Leichtathleten startete mit vielen Ereignissen. Auch die Erfolge blieben nicht aus für Thürer & Co.

Seit dem Beginn der Sommersaison gibt es von den Leichtathleten des KIT SC einige tolle Erfolge zu berichten.  Am 8. Mai wurden Fabian Lutz und Benjamin Thürer zusammen mit zwei Kollegen der LG Region Karlsruhe Daniel Debertin (MTV) und Jannik Arbogast (MTV) bei der Sportlerehrung ausgezeichnet (siehe Foto): Fabian Lutz (zum Zeitpunkt des Erfolges noch MTV-Mitglied) und Benjamin Thürer konnten sowohl bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften über 10 km (Straße) und im Crosslauf mit der Hochschulmannschaft des KIT jeweils den ersten Platz belegen.

Am 10. Mai Samstag konnte Robin Dechant beim Fisherman's Friend Strongmanrun mit nur 8 sec Rückstand auf die beiden Ersten einen sehr guten 3. Platz erreichen. Dabei musste er eine Strecke von 22 km mit Hindernissen und Schwimmpassagen bewältigen. Die Ergebnisse sind hier zu finden: http://www.fishermansfriend.de/strongmanrun/nuerburgring-2/starterliste/

Ebenfalls an diesem Tag absolvierte Karsten Müller (zurzeit in den USA) einen Testlauf über 5 km. Es war eine profilierte Wendepunktstrecke, deren Streckenverlauf ihn sehr viel Zeit kostete. Dennoch bestätigt Trainer Benjamin Thürer aus der Ferne, dass 16:25 min aus dem Training heraus vollkommen in Ordnung seien. Damit wurde Karsten 21. in einem international stark besetzten Feld.

Fabian Lutz feiert Comeback

Der 11.Mai war für Fabian Lutz nach langer Verletzung der Wiedereinstieg ins Wettkampfgeschehen. Er startete beim renommiertesten Volkslauf der Region, der Badischen Meile. Trotz einer langen Verletzungspause und ohne Tempotraining ist er 3. geworden. Für Trainer und Athlet war die wichtigste Information nach dem Lauf: Fabian ist schmerzfrei und fühlt sich auch nach der Belastung gut! Vor allem diese Nachricht ließ auf mehr  gute Zeiten in der Saison hoffen.

Am 01.06. startete er daraufhin bei den baden-württembergischen Meisterschaften im Berglauf, die im Rahmen des 20. Hochblauen-Berglaufs stattfanden. Es galt eine Distanz von 10,5 Kilometern und 905 Höhenmetern zu überwinden. Insgesamt waren auf der anspruchsvollen Strecke mehr als 350 Teilnehmer am Start. Das Ziel erreichte er als 5. Im Gesamtklassement nach 49:30 min. Dies bedeutete auch den 4. Platz bei der Berglaufmeisterschaft und der 1. Platz in der Altersklasse U23.  

 

Nach einem harten Rennen, welches vor allem durch die konstante, aber immer zum Ziel hin zunehmende Steigung an Schwierigkeit gewann, war er froh sich um über 4 min im Vergleich zum Vorjahr verbessert zu haben. Obwohl er nicht speziell in profiliertem Gelände trainiert hatte, konnte er sich mit guten nationalen Bergläufern messen.

Er erwägt sogar einen Start bei der Berglauf DM Ende September. Also herzlichen Glückwunsch Fabian zum Landesmeistertitel U23 im Berglauf!
Detaillierte Ergebnisse der Veranstaltung gibt es hier: http://www.laufreport.de/archiv/0614/hochblauen/hochblauen.htm

2. KIT-Meisterschaft als Höhepunkt

Das nächste große Ereignis für die Leichtathletikabteilung des KIT SC am 29. Juni war die 2. KIT-Meisterschaft im 10-km-Lauf, die in diesem Jahr mit einer Vergrößerung des Teilnehmerlimits und einer neuen Streckenführung aufwarten konnte. Dieses Mal hieß es „Laufend in Verbindung“ mit einem campusverbindenden Lauf von Campus Nord nach Campus Süd. 

Die KIT-SC-Leichtathleten waren an diesem Tag allesamt zum Helfen verpflichtet (an dieser Stelle noch mal ein großer Dank an ALLE Helferinnen und Helfer!) und konnten so den Weg frei machen für Jannik Arbogast (LG Region Karlsruhe, 31:58 min) und Katharina Rohr, die sich in 40:51 Minuten den Sieg in der Frauen- und in der KIT-Wertung erlaufen konnte. Einen ausführlichen Bericht gibt es hier: http://www.kit.edu/kit/15357.php

KIT-SC-Läufer Fabian Lutz startete also erst am Wochenende darauf beim Elitelauf in Kaiserslautern. Er lief die 5 km in einem Feld mit internationaler Besetzung (Kenia, Äthiopien etc.). Dabei konnte er seine Bestzeit pulverisieren: 15:04 min. Er blieb dabei nur 4 sec hinter der Qualifikationsnorm für die Deutschen Meisterschaften der U23 zurück. Das ist für ihn ein sehr starkes Ergebnis, mit dem er viertschnellster Deutscher wurde, genau 10 sec hinter Jannik Arbogast und 8 sec vor Frederik Unewisse, seine Kollegen von der LG Region Karlsruhe.
Die Ergebnisse sind hier zu finden: http://www.fck-running.de/citylauf/ergebnisse/?year=2014&discipline=16

Erst kürzlich konnten sich die KIT-SC-Läufer auch vor der eigenen „Haustür“ präsentieren. Bei der ersten badischen Berglaufmeile (die kleine Schwester der badischen Meile) am 11. Juli konnten Benjamin Thürer und Felix Möhler einen Doppelsieg erlaufen. Dabei konnte sich vor allem Felix Möhler in einer guten Form präsentieren und Selbstbewusstsein für nun anstehende Wettkämpfe sammeln. Einen ausführlichen Bericht gibt es auf: http://laufreport.de/archiv/0714/karlsruhe/karlsruhe.htm

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.