Die Null steht, die zweite Niederlage im zweiten Spiel

Die Null steht, die zweite Niederlage im zweiten Spiel

Die Partie gegen die Mannschaft von Post Südstadt konnte man, auch dank eines verpatzten Starts nicht gewinnen. Auf einen schnellen 3:1 Rückstand konnte man mit fünf, der Reihe nach verworfenen klaren Chancen, nicht antworten und so nahm das Spiel einen unglücklichen Lauf. Der Rückraum, welcher auf seinen gewohnt zielsicheren Wurf, nicht mehr vertraute vergab Chance um Chance. Dennoch konnte man nach vierzehn Minuten, durch einen Treffer von Sergej Neumann, auf ein Tor verkürzen. Der Gegner nutze aber die anschließende schlechte Phase der Heimmannschaft konsequent aus und kam in der ersten hälfte meist auch durch ein schnelles Doppelpassspiel im Angriff zu einfachen Toren. Die Chance auf den Ausgleich sollte so nicht lange anhalten und die Tordifferenz wuchs auf vier Tore, zum Halbzeitstand von 10:14, an. 

Bisher war sowohl die Angriffs- als auch die Abwehrleistung nicht zufriedenstellend. Es fehlte an Esprit, Willen und Vertrauen, so die Zusammenfassung der Halbzeitpause.

Ein wacher und entschlossener Start sollte in der zweiten Halbzeit folgen. Nach zwei gegnerischen Toren verfehlte man jedoch leider auch dieses Ziel. In der Folgezeit lies man sich noch mehr hängen, sodass nicht einmal die Grundabläufe gelangen. Die gegnerische Mannschaft konnte das Aufbauspiel im Angriff immer wieder entscheidend stören und so lag man dann Mitte der zweiten Hälfte deutlich mit elf Toren zurück. Man musste realisieren, dass aus diesem gebrauchten Tag keine Punkte hervorgehen würden. In der Schlussphase konnte man den zwischenzeitlichen maximalen Rückstand von 12 Toren glücklicherweise durch ein letztes Aufbäumen auf 8 Tore, zum Endstand von 24:32, reduzieren.

 

Spieler(T): Maximilian Schick, Felix Kratschmar, Sergej Neumann(3), Philipp Kinon(1), Michael Möck, Thore Karl Kayser(1) , Tim Holtkötter(5), Felix Pitzal(1), Tristan Römer(2), Lennart Jauernig(1), Marius Gauch(2), Janik Seidel(6), Stefan Poslowsky(2)

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.