News Handball

Erster Auswärtssieg für die KIT SC Handballer

Am Sonntag waren unsere Handballer zu Gast beim Tabellennachbarn Mühlburg. Beide Teams konnten in der laufenden Runde erst einen Sieg erringen.

Die Heimmannschaft fand besser in die Partie und zog in den ersten Minuten mit 2:0 davon. Von diesem Rückstand unbeeindruckt zeigten unsere Jungs was sie können und glichen kurze Zeit später zum 3:3 aus. Kurz darauf folgte die erste Führung für die KIT SCler. Bis kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte sich kein Team entscheidend absetzen. So wechselte die Führung ständig. In der letzten Minute der ersten Spielhälfte gaben die Gäste nochmal richtig Gas und zogen erstmals mit zwei Toren davon.

In der zweiten Halbzeit wollte man den Vorsprung direkt weiter ausbauen. Leider gelang das nicht wie erhofft und die Gastgeber konnten den Spielstand von 13:15  innerhalb kurzer Zeit in ein 17:15 drehen. Die KIT SC-Trainer Christian Bender und Daniel Ziller zogen die Reißleine und nahmen bereits nach 35 gespielten Minuten ihr Team-Time-Out. Die Pause gab unseren Handballer die Chance sich zu sammeln, um wieder an die Leistung der ersten Hälfte anzuknüpfen. Binnen weniger Minuten drehten sie das Spiel. In der Mitte des zweiten Durchgangs gelang den Mühlburgern nochmals der Ausgleich zum 21:21. Die Spieler des KIT SC ließen sich nicht beirren, gaben die Führung nicht mehr ab und sicherten sich mit dem 24:29 somit den zweiten Saisonsieg.

Die nächsten richtungsweisenden Aufgaben stehen den Handballern direkt bevor. Nächsten Samstag und Montag folgen zwei weitere wichtige Heimspiele im Sportinstitut des KIT:

Samstag, 6. Dezember (13.45 Uhr): KIT SC 2010 – TV Malsch

Montag, 8. Dezember (19.15 Uhr): KIT SC 2010 – TS Durlach 2

Über Unterstützung in diesen wichtigen Partien für den KIT SC Handball, würden sich die Jungs sehr freuen.

 

Für den KIT SC spielten

Christian Rheinbay (TW), Raphael Ibanez-Frank (TW), Philipp Appel (4), Sergey Neumann (8), Holger Drees (2), Michael Uhl (8/2), Stefan Poslowsky (1), Lennart Krauß, Konstantin Nowoseltschenko (1), Steffen Enderes (3), Tim Holtkötter (2)

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.