News Fußball Herren

Franz-Treffer entscheidet packendes Match

In einem packenden Fußballspiel besiegte der KIT SC den FV Linkenheim mit 3:2 (2:2) und klettert damit auf den siebten Tabellenplatz. Über 90 Minuten zeigte der KIT SC eine leidenschaftliche Leistung und verdiente sich letztendlich den Sieg.

KIT SC - FV Linkenheim 3:2 (2:2)

1:0 Gruber (5., Rechtsschuss, Sim. Hartmann)

1:1 Sessler (20.)

1:2 Badhofer (42.)

2:2 Seb. Hartmann (45., Linksschuss, direkter Freistoß)

3:2 Dennis Franz (70., Linksschuss, Sim. Hartmann)

Wieder einmal gut eingestellt konnte die Hartmann-Elf von Beginn an druckvoll spielen und gewonnene Bälle schnell in die Spitze spielen. Bereits nach fünf Minuten schickte Simon Hartmann mit einem herrlichen Pass Gruber auf die Reise, der den Ball zur 1:0-Führung einschieben konnte. Wenige Minuten später hätte Gruber bereits für eine kleine Vorentscheidung sorgen können als er erneut allein vor dem Linkenheimer Gehäuse auftauchte, aber am Torspieler scheiterte. Von den Gästen war zu diesem Zeitpunkt noch wenig zu sehen. Einen Freistoß nutzten sie dann allerdings eiskalt zum Ausgleich (20. Min). Mit diesem Tor drehte dann das Spiel ein wenig und in der Folgezeit mussten die Frösche die Spieldominanz dem FVL überlassen. So konnte sich Hollmann bei einem gut geschossenen Freistoß auszeichnen und hatte bei der nächsten Situation das nötige Glück, als der Ball nur knapp neben das Tor ging. In der 42. Minute schlugen die Gäste dann wieder nach einem Standard zu. Der KIT SC bekam den Ball nicht aus der Box geklärt und der Gäste-Stürmer nutzte dies am langen Pfosten kaltschnäuzig aus. Der KIT SC befand sich gedanklich offensichtlich schon in der Pause.
Durch den Rückstand aufgeweckt spielten der KIT SC wieder nach vorne und konnte sich noch vor der Pause einen Freistoß aus dem Halbfeld erarbeiten. Die Freistoßflanke von Sebastian Hartmann fand ihren Weg durch Freund und Feind ins Tor zum Pausenstand.

KIT SC kommt energisch aus der Kabine

In der zweiten Halbzeit hatten sich die Hartmänner besser auf das Spiel des FVL eingestellt, so dass die Defensive wesenlich besser stand. Und auch in der Offensive tat man sich wieder etwas leichter und konnte immer wieder die Bälle tief in die gegnerische Hälfte spielen. Und der KIT SC wurde für seine gute zweite Halbzeit nach 70 Minuten belohnt. Simon Hartmann spielte Franz 18 Meter vor dem Tor frei, der dann den Ball mit Links zum vielumjubelten 3:2 in den Winkel bugsierte.
Auch danach ergaben sich Chancen für den KIT SC. Sebastian und Simon Hartmann trafen per Freistoß lediglich den Pfosten bzw. Latte. Den Sack zumachen konnte man jedoch nicht. In den Schlußminuten versuchte Linkenheim alles um den Ausgleich zu erzielen, zu klaren Torchancen gegen die vielbeinige KIT SC Abwehr reichte es jedoch nicht.
 
Mit diesem Sieg steigt der KIT SC wieder auf den siebten Platz und hält den Kontakt zu den oberen Rängen. Am nächsten Wochenende gastiert der SV Blankenloch im Sparda-Sportpark.

Aufstellung

Hollmann
Mutter - Meyer - Bauer - Häfeli
Eisemann
Unger (85.Petermann) - Franz (87.Amundson) - Sim. Hartmann - Seb. Hartmann
Gruber

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.