News Fußball Frauen

Fußballerinnen feiern Heimsieg nach Rückstand

Die KIT SC Fußballerinnen zeigen Moral und drehen im Heimspiel gegen HD-Rohrbach einen Rückstand. Das Team von Sarah Kniel siegt durch einen Doppelpack von Celina Geiss mit 2:1.

KIT SC - HD-Rohrbach 2:1 (0:1)

0:1 Schlenzka (10.)

1:1 Celina Geiss (64.)

2:1 Celina Geiss (72.)

Nach dem Heimsieg aus der Vorwoche wollten die KIT SC Fußballerinnen in dieser Woche erneut auf heimischem Kunstrasen gegen die TSG Heidelberg-Rohrbach gleich den nächsten Sieg folgen lassen. Trainerin Sarah Kniel meinte dazu etwas scherzhaft vor dem Spiel, dass der Kader an diesem Tag so groß sei, dass sie in der Halbzeitpause einen Großteil der Mannschaft auswechseln könne um zwei Mal eine erste Halbzeit zu spielen – in den vergangenen Partien war das jeweils die starke Hälfte der KIT SC Mädels. In diesem Spiel kam dann jedoch alles etwas anders als geplant, die Mannschaft zeigte aber Moral und sollte am Ende auch dafür belohnt werden.

Nach einem ordentlichen Start in die Partie erwischte es den KIT SC in der zehnten Minute eiskalt. Ein scheinbar bereits mehrfach  geklärter Ball fiel Rohrbachs Angreiferin Maria Schlenzka vor die Füße und diese erzielte aus kurzer Distanz mit etwas Glück das 0:1. Ein so früher Rückstand entsprach so gar nicht dem Plan der KIT SC Mädels. Die Mannschaft musste von nun an energischer dagegenhalten um mit mehr Laufbereitschaft und verbessertem Zweikampfverhalten die Partie unter Kontrolle zu bekommen. Dies gelang jedoch nur sehr bedingt. Zwar kamen die Gäste aus Rohrbach kaum mehr zu nennenswerten Torchancen, gute Aktionen des KIT SC basierten aber im Wesentlichen auf Einzelaktionen nach langen Bällen – spielerische Lösungen ließ die Mannschaft bis dato weitestgehend vermissen. Somit war der Rückstand zur Pause die logische Konsequenz aus der bis dahin eher mäßigen Leistung.

Geiss-Doppelpack dreht die Partie

In der Halbzeitpause kam Trainerin Sarah Kniel von ihrem Plan, zwei erste Halbzeiten zu spielen, also schnell wieder ab – auf eine zweite solche Halbzeit konnten an diesem Tag wirklich jeder verzichten. Dennoch gab es einige Umstellungen, mit dem Ziel, das Offensivspiel etwas zu beleben. Dazu rückte Uganda-Rückkehrerin Sandra Haas in die Innenverteidigung, sodass die Torschützin der Vorwoche, Celina Geiss, wieder ins offensive Mittelfeld beordert werden konnte. Außerdem kamen mit Kristin Martin und Sandra Ott zwei frische Spielerinnen auf die beiden Außenbahnpositionen, um dort für Unruhe zu sorgen. Die Umstellungen machten sich in der 64. Minute bezahlt, als ein abgefälschter Ball im Strafraum der frei stehenden Celina Geiss vor die Füße fiel. Sie erzielte souverän das 1:1. Doch damit nicht genug! In der 72. Spielminute traf sie mit etwas Glück auch noch zum 2:1. Mit diesem Doppelpack hatten die KIT SC Mädels also innerhalb von nur acht Minuten das Spiel gedreht.
In der Schlussphase versuchten die Gäste noch einmal alles, um den Ausgleichstreffer zu erzielen. Das KIT SC Team behielt aber die Nerven und spielte die Partie konzentriert zu Ende und fuhr letztendlich die drei Punkte ein.

Fokus direkt auf das Derby gerichtet

Die Freude über den Sieg nach dem Abpfiff war groß – endlich war der Fluch der zweiten Hälfte gebrochen und es war der Mannschaft gelungen, selbst einmal ein Spiel zu drehen. Nun wollen die KIT SC Mädels im letzten Hinrundenspiel zwei starke Halbzeiten in einem Spiel zeigen! Am kommenden Samstag steht für die Mannschaft schließlich ein ganz besonderes Spiel auf dem Programm. Im Derby gegen den KSC II treffen viele heutige KIT SC Spielerinnen auf ihren ehemaligen Verein. Das „Auswärtsspiel“ wird auf dem KSC Gelände am Samstag, den 21.11. um 17:00 Uhr angepfiffen und wie immer würde sich das Team sehr über lautstarke Unterstützung vom Spielfeldrand freuen!

Aufstellung

Carmen Mayer

Selina Adam - Tamar Kvelidze - Celina Geiss - Nadine Hornung

Laura Schneider (Kristin Martin) - Eva-Maria Walz - Ines Quarleiter - Sanja Gavric (Sandra Ott)

Barbara Wurster (Sandra Haas) - Nicole Günter (Kerstin Rafai)

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.