News Volleyball Herren

Guter Rückrundenstart für die Volleyballer

Am Samstag ging es für die Volleyballer vom KIT SC in das erste Spiel der Rückrunde der laufenden Saison. Schon die Vorrunde wurde gegen die TSG Blankenloch begonnen, damals mit einer sehr deutlichen 3:0 Niederlage. Nach der bisher mageren Ausbeute der vergangenen Spiele wollte man besser in die Rückrunde starten.

Die Mannschaft um Coach Sartisson startete gut in den ersten Satz. Mit der guten Annahme um Libero Münch konnte Zuspieler Nees die Bälle variabel verteilen und man spielte sich schnell einen Vorsprung heraus. Bei 12:5 zwang man die Gäste zur ersten Auszeit, was Mittelblocker Neupert allerdings nicht in seiner Konzentration störte und er seine Aufschlagserie erst nach acht Punkten beim Stand von 17:6 für beendet erklärte. Mit diesem Vorsprung konnten die Gastgeber den Satz nach Hause fahren und gewannen 25:15.

Auch im zweiten Durchgang hatte der KIT SC die Nase recht zügig vorne. Man spielte sehr konzentriert und legte ein gutes Abwehrverhalten an den Tag. So konnte ein 13:9 Vorsprung herausgespielt werden und Blankenloch war mehr mit sich selbst als mit dem Spiel beschäftigt. Nach einem Doppelwechsel auf der Zuspiel- und Diagonalposition fanden die Gäste besser ins Spiel und vor allem auf der Diagonalposition hatte man jetzt Probleme im Block. Aber auch auf Karlsruher Seite hatte Kautzmann auf der Diagonalposition einen guten Tag erwischt und setzte sich konsequent gegen den Block durch. So konnte man den zweiten Satz mit 25:21 gewinnen.

Mit einer 2:0 Führung ging es in den dritten Durchgang. Jetzt zeigte sich den Zuschauern ein spannendes Spiel. Beide Mannschaften kämpften hart und man spielte Volleyball auf Augenhöhe. Nach zwischenzeitlicher knapper Führung für den KIT SC (19:16) wurde es am Ende doch noch knapp. Blankenloch kämpfte und konnte mehrere Matchbälle abwehren bevor man mit 28:26 auch den dritten Satz gewinnen konnte.

Mit diesem Sieg machte man sich selbst ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk und konnte den letzten Tabellenplatz für die Winterpause verlassen. Jetzt heißt es im neuen Jahr gleich wieder angreifen wenn es gegen den Tabellendritten, die VSG Ettlingen/Rüppurr, geht.

 

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.