News Handball

Handballer erkämpfen sich Auswärtspunkt

Die Saison ist bereits in vollem Gang, und nach sehr holprigem Start und drei Niederlagen in Folge geht es nun wieder bergauf bei den Handballern des KIT SC. Nach dem klaren Sieg vergangene Woche gegen den TV Knielingen 2, folgte am vergangenen Wochenende ein stark erkämpftes Unentschieden (28:28) bei der HSG Li-Ho-Li.

Die Handballer des KIT SC wussten schon vor dem Spiel, dass es ein hartes Stück Arbeit wird, um sich gegen den klaren Favoriten der Tabellenspitze behaupten zu können. Die Abwehr war von Beginn an hellwach und störte schon früh das Angriffsspiel der HSG. Jedoch fanden beiden Mannschaften zu Beginn gut ins Spiel und lieferten sich einen offenen Schlagabtausch, wodurch sich zunächst keine Mannschaft absetzen konnte. In der 19. Minute konnte der KIT SC sogar mit 9:7 in Führung gehen. Jedoch blieb die aggressive Abwehrarbeit nicht ohne Strafen, wodurch es in der 20. Minute zur ersten 2-Minuten-Strafe gegen den KIT SC kam. Dies nutzte die HSG eiskalt aus und überrannte die Handballer des KIT SC mit 5 Toren in Folge. Der KIT SC gab sich jedoch nicht früh auf, sondern kämpfte weiter und konnte noch in der letzten Sekunde der ersten Halbzeit auf einen Stand von 12:15 für die HSG verkürzen.

Starker Teamgeist in Halbzeit zwei

Der Halbzeitstand war keine große Überraschung und zu Beginn der zweiten Halbzeit sah zunächst alles nach einem geplanten Sieg der HSG Li-Ho-Li aus. Der KIT SC fand zunächst keine Möglichkeit anzuschließen und den Abstand von zwischenzeitlich 5 Toren aufzuholen. In der 48. Minute führte die HSG mit 20:24. Doch der KIT SC wollte dieses Spiel nicht frühzeitig aufgeben und raubte dem Gegner durch die kämpferische Einstellung den eigenen Kampfgeist. Es folgte eine bilderbuchreife Aufholjagd, wodurch sich zusehends eine Ratlosigkeit bei der HSG breitmachte. Man fand plötzlich keinen Weg mehr durch die solide Abwehr und kassierte im Gegenzug viele schnelle Tore. Dies nutzten die Handballer des KIT SC aus und gingen in der 56. Minute verdient mit 27:26 in Führung. Es folgte der Ausgleich durch die HSG doch die erneute Führung für den KIT SC als die Uhr auf 59:27 stand. Im letzten Angriff ging es also um Schadensbegrenzung der Heimmannschaft. Mit starkem Zug zum Tor gelang es Ihnen einen 7-Meter zu erarbeiten, der dann auch zum Endstand von 28:28 verwandelt wurde.

Nächste Woche gilt es diese Leistung wieder abrufen zu können, um gegen den TSV Rintheim 2 vor heimischer Kulisse die nächsten Punkte einfahren zu können.

 

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.