News Handball

Handballer verlieren trotz engagierter Leistung

Die KIT SC Handballer traten am vergangenen Wochenende beim Aufstiegskandidaten TSV Rintheim an um die ersten Punkte für den Klassenerhalt einzufahren.

Zu Beginn des Spiels schien das ausgegebene Ziel möglich zu sein. Nach einem erfolgreichen ersten Angriff zeigten die Spieler des KIT SC eine kompakte und konzentrierte Abwehrleistung. Den überraschten Gastgebern fehlte in dieser Phase die passende Antwort auf die gute Abwehrstellung des KIT SC, was den Trainer bereits nach 11 Minuten zu einer Auszeit zwang. Dank einer konsequenten Abwehr, gepaart mit einer starken Torhüterleistung, gelang es dem KIT SC durch gute Spielzüge und schnelle Konter mit 5:8 in Führung zu gehen. Ab der 18. Minute erlebte das Spiel des KIT SC jedoch einen Bruch. Der bis dahin konzentrierten Leistung folgte eine Phase, welche durch viele individuelle Fehler geprägt wurde. Die hohe Zahl an Fehlpässen lud die Gastgeber zum Kontern ein. So gelang es ihnen die Führung des KIT SC zu drehen und in ein 15:11 zur Halbzeit zu verwandeln.

Die 2. Halbzeit sollte so beginnen wie die Erste aufhörte. Individuelle Fehler und fehlendes Wurfglück gaben den Gegnern die Chance ihre Führung durch Konter auf 24:12 auszubauen. Auch ein so deutlicher Zwischenstand ließ die Mannschaft des KIT SC nicht aufgeben. Und so kämpfte man weiter, wodurch es in den letzten Minuten noch gelang einige Treffer zu setzen. Beim Abpfiff durch die souveränen Schiedsrichter betrug das Ergebnis 29:19 für die Gastgeber.

Fazit: Nach einem großartigen Start in die Partie machte man es dem Gegner zu einfach mit schnellen Toren ins Spiel zu finden. Dennoch sind die hohe Einsatzbereitschaft und der Leistungswille der gesamten Mannschaft auch bei einem Rückstand positiv hervorzuheben. 

Die Mannschaft des KIT SC bedankt sich bei den mitgereisten Fans und läd am 3. Oktober, 14:00 Uhr, zum ersten Heimspiel gegen die TG Eggenstein ein.

Es spielten

Raphael Ibanez-Frank (Tor), Johanns Nagel (1), Sergej Neumann (2), Holger Drees (1), Julian Lukwata (2), Joachim Fuss, Stefan Poslowsky (5/1), Lennart Krauß (2/2), Konstantin Nowoseltschenko (2), Steffen Enderers (2), Daniel Freund (2), Amadeus Linsler

 

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.