News Basketball Herren

Harris-Team kann Negativserie nicht stoppen

Die KIT SC Basketball Herren II können den Abwärtstrend nicht beenden und verlieren beim Heidelberger TV das dritte Spiel in Folge (74:67).

Nachdem die Unibasketballer in den vergangenen Spielen meist den Start verschlafen hatten, galt es dieses Mal von Beginn an aggressiv zu Verteidigen und in der Offensive stets den Zug zum Korb zu suchen. Zunächst setzte das Team von Coach Harris seine Forderung erfolgversprechend um, sodass man mit einer fünf Punkte-Führung in das zweite Viertel startete (13:18).

In den folgenden zehn Minuten fand die Heimmannschaft aus Heidelberg besser in ihr Spiel und konnte einige wichtige Körbe von der Dreierlinie erzielen. Kapitän N.Unger führte jedoch die Gäste mit neun Punkten in Folge zu einer knappen 30:34 Führung in die Halbzeit.

Schwaches letztes Viertel kostet den Sieg

Den besseren Start in die zweite Halbzeit erwischte wieder einmal das gegnerische Team und so gingen die Heidelberger Mitte des dritten Viertels mit 39:38 in Führung. Jedoch schafften auch sie es nicht sich abzusetzen und die Gäste aus Karlsruhe erkämpften sich abermals eine fünf Punkte-Führung zum Ende des Viertels (48:53).

Im letzten Viertel wendete sich das Blatt schlagartig. Die Basketballer aus der Fächerstadt schafften es sowohl offensive als auch defensiv nicht mehr das umzusetzen, was der Trainer von ihnen erwartet und was sie in vorangegangenen Spielen noch ausgezeichnet hat. Diese Chance nutzte der Heidelberger TV gnadenlos aus und entschied das vierte Viertel mit 26:14 für sich. Mit der 74:67 Niederlage verlieren die Basketballer des KIT SC schließlich ihr drittes Spiel in Folge.

Nun gilt es am kommenden Sonntag (15.03.15) um 14:00 Uhr vor heimischen Publikum gegen den BC Dossenheim den Abwärtstrend zu beenden.

Für den KIT SC spielten

Bergem (12), Garganese (13), Hellwig (0), Huber (5), Katzenschwanz (0), Konstantinov (11), Unger (16), Ursprung (2), Vavilovs (8)

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.