News Volleyball Herren

Heim-Niederlage gegen Heidelberg

Nach der knapp verpassten Sensation in der vergangenen Woche gegen den damaligen Tabellenführer Kappelrodeck wollten die Volleyballer von Coach Sartisson auch gegen den Tabellenzweiten Heidelberg ein gutes Spiel liefern.

Der KIT SC kam gut ins Spiel und konnte sich mit zwei Punkten absetzen. Doch recht schnell zeigten die Gäste warum sie zu Recht in der Tabelle ganz oben standen. Durch hohen Aufschlagsdruck erzielten sie einige Breaks und erspielten sich eine komfortable Führung. Beim 14:18 hatte Neuzugang Carmine nach seiner Verletzungspause zu Beginn der Saison sein Debüt, konnte allerdings das Steuer auch nicht mehr rumreisen und Karlsruhe musste den Satz 19:25 abgeben.

Der zweite Durchgang begann ähnlich wie der erste geendet hat. Heidelberg machte Druck im Aufschlag und konnte selbst auf einer sehr stabilen Annahme aufbauen. Der Block der Gastgeber fand kein Mittel gegen die sehr konstant angreifenden Gäste, welche wiederum sehr stabil im eigenen Block-Abwehr Verhalten agierten und viele Bälle in der Luft hielten. Die Mannschaft um Kapitän Winter schaffte es nicht, den Ball konsequent im Heidelberger Feld unterzubringen. Durch den immer noch hohen Aufschlagsdruck hatte Zuspieler Nees es schwer, seine Angreifer mit präzisen Pässen zu versorgen. So ging der zweite Satz mit 21:25 an Heidelberg.

Nun kam der KIT SC etwas besser ins Spiel. Der Block stand besser und auch die Abwehrleistung steigerte sich enorm. So konnte Karlsruhe besser mit Heidelberg mithalten. Bei 8:10 kam Fabisiak für Winter, was zusätzlichen Druck im Angriff zur Folge hatte. Doch trotzdem musste der dritte Satz mit 23:25 abgegeben werden.

Das kommende Wochenende steht für die Campussportler kein Spiel an und man wird das Wochenende nutzen um sich etwas zu erholen, bevor man am 18.12. das Volleyballjahr 2016 mit einem erneuten Heimspiel beenden wird. Wir bedanken uns für die zahlreichen Zuschauer und würden uns freuen, das Jahr mit einer vollen Halle beenden zu können.

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.