Heimsieg gegen den Spitzenreiter

Bei regnerischem Wetter traf der KIT SC auf dem neuen Kunstrasen im Sparda-Sportpark auf den bisher noch ungeschlagenen Tabellenführer FC Busenbach. Im Vorspiel gewann die Damenmannschaft der Frösche gegen den KSC im Derby mit 2:1. Diesem grandiosen Erfolg wollten die Herren einen weiteren Heimsieg folgen lassen.

Gleich mit Anpfiff spielten die Bib-Boys munter auf und setzten die Busenbacher früh unter Druck. Bereits in der achten Minute konnte der KIT SC zum 1:0 vorlegen. Nach einem Eckball prallte der Ball zur Mitte des Sechzehners, wo Elias Peter Berg, in reinster Raphael Gruber Manier, Volley abnahm und den Ball unhaltbar ins Tor schweißte. Für den Torwart keine Chance, da der Schuss verdeckt war. Nach dem Führungstreffer kamen die Busenbacher besser ins Spiel, jedoch dominierte der KIT SC weiterhin das Spielgeschehen. Kurz vor der Halbzeit bekam Stefan Mutter den Ball stark vom Lambo Petermann durchgesteckt und lupfte die Kugel über den Torwart und markierte das 2:0 für die Campuskicker.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel hektischer und härter umkämpft. Der Schiedsrichter pfiff zahlreiche Fouls auf beiden Seiten, sparte aber an Karten. Beiden Teams gelang es Torchancen aus dem Spiel zu kreieren, dennoch fehlte das letzte Quäntchen Glück. Die Frösche verteidigten die Führung dank einer geschlossener Mannschaftsleistung. In der letzten Minute bekamen der FC Busenbach einen letzten Freistoß 20 Meter vor dem Tor der Frösche. Den strammen Schuss konnte Torhüter Pascal Schwab noch abwehren, jedoch sprang der Ball einem Busenbacher vor den Fuß und dieser schob zum 2:1 Endstand ein.

Dank einer engagierten Leistung schlägt der KIT SC den Tabellenführer als erste Mannschaft in dieser Saison.

Aufstellung: Schwab – Morlock (Bauer), Altmann, Häfeli – Petermann (Huber), Tobias Domini, Tobias Kropp, Raphael Gruber – Elias Berg – Jan Reinhard, Stefan Mutter

Tore: Berg (3.), Mutter (45.) / Celik (90.)

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.