News Lacrosse Damen

Karlsruhe siegt im Derby gegen Stuttgart

Am letzten Sonntag fuhr das Bundesliga Lacrosse Team des KIT SC nach Stuttgart, um gegen den ABV das letzte Spiel der Hinrunde 2016/17 zu bestreiten. Wie so oft war auch diese Partie gegen die Damen aus Schwaben hartumkämpft und emotional. Am Ende fuhren aber die Badenerinnen mit einem 12:8 nach Hause und beendeten so die Hinrunde mit klarem Kurs in Richtung dritter Playoffs – Teilnahme in Folge.

Hoch motiviert und fokussiert starteten die KIT SC Stormerinnen in ein erwartet schweres Match. Für die Stuttgarterinnen ging es um den Verbleib im Rennen um die Playoffs-Plätze und somit wartete auf die Karlsruher ein starker und zielstrebiger Gegner. Doch schnell gingen die Damen aus Baden mit 2:0 in Führung. Das konnte Stuttgart aber mit einem Anschlusstreffer zügig kontern. Immer wieder schafften es die Schwäbinnen den Ball vors Karlsruhe Tor zu tragen, doch dort wartete ein Ball-gieriges 8er Team, das immer wieder den Anstoß für einen Karlsruher Angriff erspielte. Vor dem Tor der Gegner zeigten sich die Spielerinnen des KIT SC sehr souverän. Schöne Passspiele und konsequente Spielzüge führten zu vielen Torchancen und erfolgreichen Abschlüssen. So ging es mit einem 3-Tore-Vorsprung für Karlsruhe in die Halbzeitpause.

Zum Anpfiff der zweiten Halbzeit kehrten beide Mannschaften mit Siegeswillen auf den Platz zurück. Die Stuttgarter zeigten sich nochmals kampfbereit und so schmolz der Karlsruher Vorsprung. Bei einem Spielstand von 9:8 war nochmal alles drin, doch die KIT SC Stormerinnen bewiesen Nervenstärke und besonnen sich ihrer Teamleistungsfähigkeit. Das hier einmal mehr eine spielstarke, kreativ und dynamisch agierende Mannschaft auf dem Platz stand, der in der Gemeinschaft vieles gelingen kann, wurde in den letzten Minuten deutlich. Konzentriert wurde das Angriffsspiel durchgeführt und der Vorsprung wieder solider. Eine tolle Defense-Leistung unterstütze dies. Immer mit dem Wissen, dass von Stuttgarter Seite noch alles möglich war, blieben die KIT SC Damen fokussiert bis zum Schlusspfiff und konnten sich nach 60 Minuten Spielzeit über ein 12:8 freuen. 

Mit einer Bilanz von vier Siegen und einer Niederlage überwintern die KIT SC Stormerinnen und werden die Zeit bis zur Rückrunde nutzen, um ihre Stärken auszubauen und diese im Frühjahr in der Bundesliga Süd auf den Platz zu zaubern. Denn eines ist klar, im Team aus Karlsruhe steckt viel Potenzial! 

 

Für den KIT SC spielten


Simone Lay – Agnes Böckenhoff – Sarah Klein – Gina Kaysan – Monika Franzen – Jeanette Mahlstedt – Katrin Erlenbach – Laura Rösberg – Julia Riedel – Carolin Patzak – Marina Onken – Elisabeth Vielhaber – Susanne Mengel – Maren Seyfried – Karoline Haak - Olivia Rau –Bianca Lachenmann

 

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.