News Basketball Herren

KIT SC Basketballer weiterhin ohne Sieg

Nach dem misslungenen Saisonstart der KIT SC Herren II sollte nun im vierten Spiel endlich der erste Saisonsieg her. In heimischer Halle ging es am Samstag Mittag gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer SG Heidelberg/Kirchheim.

Punkte KIT SC

Vavilovs (20) - Garganese (15) - Hellwig (6) - Zenkel (6) - Ursprung (4) - Possin (2) - Unger (1) - Bergem (0) - Böhm (0) - Huber (0) - Korff (0)

Nach dem misslungenen Saisonstart der KIT SC Herren II sollte nun im vierten Spiel endlich der erste Saisonsieg her. In heimischer Halle ging es am Samstag Mittag gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer SG Heidelberg/Kirchheim. Keine leichte Aufgabe, denn der SG Heidelberg/Kirchheim ist schon aus der Vorsaison bekannt, wo man sich zweimal geschlagen geben musste. Trotz allem gingen die Jungs vom KIT SC selbstbewusst in dieses Spiel. Das erste Viertel begann sofort mit einem Drei-Punkte-Wurf der gegnerischen Mannschaft, konnte jedoch durch zwei schnelle Körbe von Vavilovs und Ursprung aufgeholt werden. Neun zu Sieben stand es nach vier Minuten, was gleichzeitig die erste und letzte Führung des Spiels für den KIT SC II sein sollte. Ohne Furcht wurde von den KIT SC Herren II aufgespielt, und so ging man nur mit einem 17:21 Rückstand ins zweite Viertel. In den darauffolgenden zehn Spielminuten konnte man überhaupt nicht an das erste Viertel anknüpfen. Der Ball wollte nicht mehr durch das Netz fallen. Nur magere vier Punkte erzielte der KIT SC II. Somit ging es dann mit dem Stand 21:31 in die zweite Halbzeit.

Aufholjagd nach der Pause erfolglos

Spielertrainer Unger und sein Assistant-Coach Ursprung mussten sich was einfallen lassen damit die Offense des KIT SC flüssiger läuft, um den zehn Punkte Rückstand wieder aufzuholen.
Im dritten Viertel lief das Offensiv-Spiel wieder um einiges besser, jedoch konnte man sich nicht weiter rankämpfen und somit ging es mit dem Spielstand von 37:47 in das letzte entscheidende Viertel. Hier konnte man in den ersten Minuten des Viertels den Rückstand nicht verkürzen, was sicherlich auch an den vergebenen Freiwürfen liegt. In den letzen zwei Minuten konnte der Rückstand auf fünf Punkte verkürzt werden nach einem Korbleger von Hellwig und drei erfolgreichen Dreiern von Garganese, jedoch konnte man in der Defensive die Gegner nicht am Korberfolg hindern. Somit musste man sich am Ende mit 54:58 geschlagen geben, nach einem Spiel, das in den letzten paar Minuten nochmal richtig spannend wurde.

Am nächsten Sonntag wartet nun auswärts der Gegner USC Heidelberg, der direkt vor dem KIT SC II in der Tabelle auf dem vorletzten Platz steht.

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.