News Fußball Herren

KIT SC Fußballer punkten weiter in der Ferne

Im Gastspiel beim TV Mörsch bewies der KIT SC seine Auswärtsstärke und gewann mit 3:0. Obwohl dem Trainergespann Hartmann am Sonntagmorgen einige spontane Absagen ins Haus flogen, konnten die Männer des KIT SC einen überzeugenden Auswärtssieg einfahren.

TV Mörsch - KIT SC 0:3 (0:1)

0:1 Amundson (44., Rechtsschuss, Seb. Hartmann)

0:2 Franz (53., Rechtsschuss, Berg)

0:3 Günther (85., Rechtsschuss, Mudrack)

Chefcoach Sebastian Hartmann schien seine Truppe gut eingestellt zu haben auf die Auswärtsaufgabe, denn von Beginn an war ein dominanter KIT SC zu sehen. Der TV Mörsch versuchte zwar körperlich dagegen zu halten, dies gelang aber nur bedingt. Die spielerische Überlegenheit in Tore umzumünzen, gelang den Hartmännern allerdings noch nicht. Einige vielversprechende Situationen wurden bis zum gegnerischen 16-Meter-Raum gut durchgespielt um dort dann aber den Ball zu verlieren oder unsauber abzuschließen. Der letzte Tick Entschlossenheit fehlte Häfeli, Franz und Co. Letztendlich musste dann ein Standard zur Führung herhalten. Nach einem stramm getretenen Freistoß von Sebastian Hartmann, den der Mörscher Keeper nur nach vorne abklatschen konnte, war Amundson in Knipser-Manier zur Stelle und schob zur Führung ein (44.Min).

Franz sorgt für die Vorentscheidung

Auch in der zweiten Halbzeit bestimmte der KIT SC das Spielgeschehen. Nur Gelegentlich tauchte der TV in der KIT SC-Hälfte auf, ohne jedoch Gefahr für Keeper Nico Hollmann auszustrahlen. Für die Vorentscheidung sorgte dann Dennis Franz in der 53. Minute, als sein satter 20-Meter-Schuss den Weg in den Mörscher Kasten fand. Großer Jubel beim KIT SC während die Mörscher Gegenwehr damit gebrochen war. Der eingewechselte Patrick Günther erzielte letztendlich den 3:0-Entstand nach herrlicher Vorarbeit des ebenfalls eingewechselten Mudrack.

Der KIT SC belohnte sich somit für eine ordentliche Leistung über 90 Minuten und bleibt in der Tabelle weiterhin auf Platz fünf mit Anschluss an die Spitze. Trotz des Sieges bewertet Coach Hartmann die derzeitige Situation nicht über, denn noch immer wartet der KIT SC auf den ersten Heimsieg. Die nächste Chance dazu besteht am kommenden Sonntag gegen DJK Daxlanden.

Aufstellung

Hollmann

Berg - Mühlberger - Bauer - Rosenthal

Seb. Hartmann (69. Mudrack) - Hummelberger - Altmann - Häfeli (81. Günther)

Franz (86. Mutter) – Amundson

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.