News Fußball Herren

KIT SC Fußballer weiterhin ungeschlagen

Der KIT SC feiert seinen zweiten Saisonsieg und gewinnt bei den Sportfreunden Forchheim II nach einem Eigentor sowie einem Treffer von Häfeli mit 2:1. Nach dem Sieg beim Tabellenletzten bleibt der KIT SC ungeschlagen und empfängt in der nächsten Woche die punktgleiche VSV Büchig im Sparda Sport-Park.

Sportfreunde Forchheim II - KIT SC 1:2 (0:1)

0:1 ET Eisele (36. min, Franz)

0:2 Häfeli (58. min, Rechtsschuss, Sim. Hartmann)

1:2 Schindele (63. min)

Das Hartmann-Team begann die Partie, im Gegensatz zu den vorherigen Wochen, sehr konzentriert und konnte weitestgehend dominant aufspielen. Die Chance erstmals in der Saison in Führung zu gehen ergab sich nach einem Foul an Elias Berg im gegnerischen Strafraum. Den fälligen Elfmeter konnte Mutter jedoch nicht im Kasten unterbringen.
Obwohl die Gastgeber nur gelegentlich in der KIT SC-Box auftauchten, waren diese Nadelstiche immer wieder gefährlich. In der 36. Minute war es dann ein Spieler der Gastgeber, der für die erste Führung sorgte. Nach einer schönen KIT SC-Kombination über die linke Seite spielte Franz den Ball von der Grundlinie gefährlich vor das Tor und der Forchheimer Verteidiger bugsierte letztendlich das Leder dann in die Maschen.

KIT SC sorgt für unnötige Spannung

Aufgrund der Hitze flachte die zweite Halbzeit deutlich ab, ohne jedoch an Spannung zu verlieren. Nach einer konzentrierten Anfangsphase belohnte sich der KIT SC mit dem 2:0. Einen langen Ball konnte Simon Hartmann mustergültig verarbeiten und spielte auf den freistehenden Häfeli, der den Ball nur noch einschieben musste.
Zurücklehnen konnte sich der KIT SC jedoch nicht, ganz im Gegenteil. Bereits in der 63. Minute konnte Forchheim den Anschlusstreffer erzielen und läutete eine nervenaufreibende Schlussphase ein. Das Hartmann-Team fand zu keiner Zeit mehr ins Spiel zurück und verwaltete nur noch die Führung. In der 89. Minute musste dann Stefan Mutter nach seinem zweiten taktischen Foul das Feld verlassen. Berg & Co. konnten das knappe 2:1 jedoch über die Zeit retten und sorgte damit für den zweiten Auswärtssieg der Saison.

Eine absolute Energieleistung bescherte dem KIT SC also einen Sieg beim Tabellenletzten, den man spielerisch nicht dominieren konnte. Die leidenschaftliche Leistung des Teams war jedoch wieder hervorragend. Mit sieben Punkten rangiert der KIT SC nun auf Platz 3 der Tabelle. Eine schöne Momentaufnahme, mehr jedoch nicht.
Am kommenden Wochenenden gastieren punktgleiche Büchiger im Sparda Sport-Park, die dann einen ersten Gradmesser darstellen, in welche Richtung es für den KIT SC in dieser Saison gehen wird.

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.