News Fußball Frauen

KIT SC Fußballerinnen mit Remis zum Saisonstart

Zum Saisonauftakt in der Verbandsliga spielten unsere Frauen in einem packendem Spiel 1:1 (1:0) gegen den 1. SV Mörsch.

KIT SC - 1. SV Mörsch 1:1 (1:0)

1:0 Ines Quarleiter (44.min)
1:1 Sophia Martin ( 70.min)

Nachdem die Vorbereitung der KIT SC Fußballerinnen sich durch die Urlaubszeit eher schwierig gestaltet hatte, verlief der letzte Test gegen den Oberligisten FV Niefern eine Woche vor Beginn der  Verbandsligasaison sehr vielversprechend, sodass sich nicht nur Trainerin Sarah Kniel Hoffnungen auf einen erfolgreichen Saisonauftakt gegen den im letzten Jahr noch stark abstiegsgefährdeten 1. SV Mörsch machte. Nach der Landesligameisterschaft und dem Aufstieg in die Verbandsliga hatten die Mädels mit ihrer Trainerin in der Vorbereitung nicht nur an physischen und technischen Aspekten gearbeitet, sondern sich auch intensiv mit einem neuen Taktikkonzept auseinandergesetzt, das die Grundlage des Spielsystems für die anstehende Saison bilden soll.

Zu Beginn des Spieles gegen Mörsch wurde dieses neue Konzept auch sehr gut umgesetzt. Die Mannschaft stand kompakt und kontrollierte das Spielgeschehen geduldig aus dem Mittelfeld heraus. Nach vorne hin wurden immer wieder Nadelstiche gesetzt, auf der anderen Seite ließ man die Offensive aus Mörsch kaum zu Chancen kommen. Eine erste sehr gute Gelegenheit hatte Barbara Wurster nach etwa einer halben Stunde, sie traf aber leider nur die Latte. Einige weitere gute Anspiele in die Spitze wurden von der gut mitspielenden Mörscher Torspielerin abgelaufen. Es schien jedoch zu diesem Zeitpunkt nur eine Frage der Zeit, bis sich die nächste zwingende Gelegenheit bot, welche dann auch zum Torerfolg führen würde. Kurz vor der Halbzeit war es dann auch soweit. Ines Quarleiter wurde auf Halbrechts schön bedient und erzielte im Alleingang das 1:0 in der 44. Minute.

KIT SC Fußballerinnen nach der Pause druckvoll

Dieses Tor sollte erst einmal Sicherheit geben, wenngleich die Gastgeberinnen sich nicht mit ihrer Führung zufrieden geben wollten und auch zu Beginn der zweiten Halbzeit zunächst weiter druckvoll nach vorne spielten. Gute Chancen gab es unter anderem durch Sanja Gavric und Neuzugang Kristin Martin und vor allem bei Eckbällen waren die KIT SC Mädels immer gefährlich. Ein weiteres Tor wollte jedoch nicht fallen und so kam es wie es kommen musste. Nachdem defensiv in der zweiten Halbzeit die Ordnung nicht mehr ganz so stimmte wie noch in Hälfte eins, führte eine Verkettung unglücklicher Umstände schließlich in der 70. Minute zum Ausgleichstreffer für die Gäste. In den noch folgenden 20 Minuten versuchten die Gastgeberinnen alles, um nochmals einen Treffer zu erzielen, das Spiel war nun aber geprägt von viel Nervosität und Abspielfehlern im Mittelfeld. Es gab Chancen auf beiden Seiten, ein weiteres Tor viel aber nicht mehr. Für die KIT SC Frauen und ihre Trainerin war das Ergebnis am Ende relativ ernüchternd, hatte man doch über lange Zeit das Spielgeschehen kontrolliert und dominiert. Dass das Spiel in der zweiten Halbzeit dann immer mehr aus der Hand gegeben wurde, war unnötig und wird in der kommenden Trainingswoche sicher analysiert werden, sodass man am nächsten Sonntag bei einem voraussichtlich stärkeren Gegner in Zeutern aus den Fehlern bereits entsprechende Schlüsse ziehen kann. Als positives Fazit bleibt festzuhalten, dass bereits im ersten Spiel der Verbandsligasaison der erste Punkt zu verzeichnen ist und die Mannschaft aus den Geschehnissen des Spiels für die kommenden Spiele in jedem Fall viel lernen kann.

Aufstellung

Mayer

Hornung - Haas (Lechleiter) - Geiss - Adam (Weis)

Ott - Xhaferaj (Göcking) - Quarleiter - Gavric 

Wurster - Martin (Walz)

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.