News Fußball Frauen

KIT SC Fußballerinnen siegen im Spitzenspiel

Am Sonntag empfingen die Fußballerinnen des KIT SC den punktgleichen Verfolger 1. CfR Pforzheim zum Spitzenspiel der Landesliga im heimischen Sparda Sport-Park. Bei strahlendem Sonnenschein waren die Rahmenbedingungen optimal für ein tolles Fußballspiel und das sollte der ansprechenden Zuschauerkulisse dann auch geboten werden.

Die KIT SC Frauen waren von ihren beiden Trainerinnen Sarah Kniel und Caro Braun über die letzten Wochen und Monate optimal auf das Spiel vorbereitet worden und trotz der natürlich vorhandenen Nervosität vor solch einem Spiel, war schon beim Warmmachen zu spüren, dass die Mädels heiß waren auf das Spiel und alles geben würden für eine Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft.

Das Spiel begann dann sehr ausgeglichen, mit Chancen auf beiden Seiten. Die KIT SC Mädels konnten ihre Nervosität schnell ablegen und fanden nach der ersten Viertelstunde immer besser ins Spiel. Nach 23 Minuten fiel dann der viel umjubelte Führungstreffer nach einem Traumtor in Form eines direkt verwandelten Eckballs von Sanja Gavric. Die Erleichterung über diesen Treffer war groß, da nun nicht wie noch im Hinspiel zunächst einem Rückstand hinterher gelaufen werden musste. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte blieben auch die Pforzheimerinnen, die in der Saison bis dato nur ein Tor weniger erzielt hatten als die Heimmannschaft, immer gefährlich. Nichtsdestotrotz konnten zwingende Chancen von der Defensivabteilung um die beiden herausragenden Innenverteidigerinnen Tako Kvelidze und Sandra Haas immer wieder schon im Ansatz vereitelt werden.

Torjägerin Caro Braun entscheidet das Match

Nach der Pause zeigte sich zunächst ein ähnliches Bild. Die Gäste aus Pforzheim begannen druckvoll, ohne jedoch zu klaren Torchancen zu kommen. Auf der anderen Seite waren die KIT SC Frauen immer gefährlich, sowohl über die schnellen Außen Sanja Gavric und Sandra Ott sowie nach ihrer Einwechslung Tini Marx, wie auch durchs Zentrum über die durchsetzungsstarke Celina Geiss. Nachdem zunächst noch gute Chancen vergeben wurden, fiel dann in der 62. Minute das erlösende 2:0. Nach toller Flanke von der rechten Seite konnte die Torhüterin des CfR den Ball nicht entscheidend klären, was die kopfballstarke Caro Braun direkt bestraft wurde – sie köpfte den Ball aus kurzer Distanz über die Torhüterin ins Tor. Die Erleichterung über diesen zweiten Treffer war allen anzumerken und auch die Gäste aus Pforzheim begannen nun wohl zu realisieren, dass an diesem Tag gegen dieses KIT SC Team nichts zu holen war. So hatten die Gastgeberinnen in den letzten Minuten noch weitere hochkarätige Chancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten, sodass die Chancenverwertung das vielleicht einzige Manko an diesem Tag war.

Als die noch junge, aber sehr souverän leitende Schiedsrichterin, Selina Menzel dann nach 90 Minuten das Spiel beendete war die Freude bei Mannschaft und Fans groß, den so wichtigen Schritt in Richtung Meisterschaft geschafft zu haben. Dies war nur durch die herausragende Teamleistung möglich, an der alle ihren Anteil hatten. Mit 18 Spielerinnen war der Kader, der den Trainerinnen an diesem Tag zur Verfügung stand, so groß und so stark besetzt wie wohl noch nie in der Geschichte der KIT SC Fußballerinnen, was natürlich zur Folge hatte, dass einige Spielerinnen nicht zum Einsatz kommen konnten. Dennoch war der Zusammenhalt beeindruckend und es wurde eindrucksvoll bewiesen, was dieses Team auszeichnet – nämlich das TEAM!

Kühlen Kopf im Saisonendspurt bewahren

Nun gilt es, in den noch ausstehenden fünf Spielen einen kühlen Kopf zu bewahren und an die Leistung vom Sonntag anzuknüpfen, um das große Ziel – Meisterschaft und Aufstieg in die Verbandsliga – erreichen zu können. An dieser Stelle möchten sich die KIT SC Mädels bei allen Zuschauer bedanken, die das Team im Spitzenspiel unterstützt haben und für eine großartige Kulisse gesorgt haben! 

Über eine ähnlich tolle Unterstützung in den kommenden Spielen würde sich die Mannschaft sehr freuen. Der nächste Heimspieltag steht am 26.4. um 17:00 an, dann geht es im Sparda Sport-Park gegen die SG Graben/Forst.

Aufstellung

Sarah Becker
Katharina Stichling - Sandra Haas - Tamar Kvelidze - Nadine Hornung
Sanja Gavric - Barbara Wurster - Ines Quarleiter - Sandra Ott (Christina Marx)
Celina Geiss - Carolin Braun (Kathrin Ringwald) 

Kader: Selina Adam, Carmen Mayer, Maike Nauert, Lena Salfenmoser, Laura Schneider

Trainer: Sarah Kniel, Caro Braun

 

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.