News Lacrosse Herren

KIT SC LAX Herren gewinnen in Konstanz

Die KIT SC Lacrosse-Herren reisten am Samstag nach Konstanz an den Bodensee, wo man die gastgebenden Seagulls nach der Liga-Neuorganisation ihr erstes Spiel in der 1. Bundesliga Süd bestritten. Entsprechend gespannt waren die Karlsruher auf den „unbekannten“ Gegner.

Die KIT SC Stormer fanden gut ins Spiel und bereits in der ersten Minute konnte Top-Scorer Simon Trapp den Ball im Tor versenken. Konstanz agierte mit einigen unerfahreneren Spielern im Kader zunächst vorsichtig und versuchte durch schnelle Aktionen und Cuts Nadelstiche zu setzen. Dem KIT SC wurde damit in der Offence sehr viel Zeit und Sicherheit gegeben das Spielkonzept umsetzen. Jedoch war es Konstanz in der 6. Minute, welche den Ausgleich durch ein kurioses „Kick“-Tor erzielen konnte. Doch das Karlsruher Team war um ein strukturiertes Spiel bemüht, so dass der Ball sich überwiegend vor dem Konstanzer Tor bewegte. Durch viele Spielzüge kam man zu guten Gelegenheiten. Eine davon konnte man in der 13. Spielminute ausnutzen. Fabian Finster erzielte das 2:1, womit es auch in die 1. Quarterpause ging.

Das zweite Quarter zeigte einen ähnlichen Spielverlauf. Karlsruhe dominierte das Spiel und konnte bereits drei Minuten nach Wiederanpfiff durch Jens Rotsche, der ungestört Maß nehmen konnte, auf 3:1 erhöhen. Insgesamt konnten die Karlsruher viele Situationen herausspielen, die jedoch keinen Abschluss fanden und von der Seagulls-Defence gut neutralisiert wurden, da ihre Verteidigung aufmerksam und gut organisiert agierte. Die besten Möglichkeiten konnte man nur ungenügend verwertet oder verspielte man leichtfertig. Bis zur 31. Minute sollte es dauern, bis Basti Richter auf Zuspiel von Simon Trapp zum 4:1 nachlegen konnte. Mit 4:1 ging es dann auch in die Pause.

KIT SC Storm nach der Pause hellwach

Nach der Halbzeit konnte Gustav Weber nur 88 Sekunden nach dem Anpfiff zum 5:1 zuschlagen. Erneut wachgerüttelt durch das Tor spielte Konstanz nun wieder aufmerksamer in der Defence und konnte so der Karlsruher Offence trotz langem Ballbesitz gut standhalten. Es wurde nun ein schnellerer und oft überhasteter Abschluss gesucht, so dass das Spiel zunehmend von Clears & Rides (Spielverlagerungen) geprägt war. Herausragend agierte über den Spielverlauf die Karlsruher Verteidigung um die beiden Captains Bernd Kaiser und Philipp Spoden: Bernd konnte durch hohen Einsatz viele Bälle zurück erkämpften, Philipp spielte schnelle und präzise Clears in den Angriff. Auch wenn die Seagulls versuchten sich bei der Karlsruher Verteidigung festzusetzen, so war für sie kaum ein durchkommen möglich, so dass man mit dem alten Stand von 5:1 in das letzte Quarter startete.

"Kopf, Bauch, Füße ...ich glaube, wir haben alles vom Konstanzer Goalie getroffen!"

Fabian Finster, KIT SC Storm

Das finale Quarter verlief nach einer Ansprache der Captains nun wieder mit einem strukturierten Angriff. Jedoch hielt Konstanz noch immer eine gute Defence aufrecht, so dass nur wenige zwingende Situationen herausgespielt werden konnten. Erst in der 68. Minute konnte erneut Simon Trapp zum 6:1 erhöhen, was sich auch bis zum Abpfiff nicht mehr änderte und eine geringe Chancenverwertung bescheinigt. Konstanz konnte ein gutes Debüt in der 1. BLS zeigen und durch ihre gute Defence ein ausgeglicheneres Spiel als erwartet führen.
Storm-Akteur Fabian Finster haderte lediglich mit der Chancenverwertung: "In der Offence haben wir sehr gut unser Spiel gespielt, wodurch sich eine Vielzahl an Chancen ergeben hat. Leider war unsere Chancenverwertung dieses Mal schwächer als üblich, was ein deutlicheres Ergebnis verhindert hat. Kopf, Bauch, Füße ... ich glaube, wir haben alles vom Konstanzer Goalie getroffen."

Spannend wird nach diesem Spiel nun das Zusammentreffen mit Erlangen am Samstag den 25.10. in Karlsruhe (Spielbeginn 11.30 Uhr auf dem Kunstrasen des KIT SC) erwartet, da sich ein interessantes Lacrosse-Karussel ergeben hat: Karlsruhe verlor gegen Stuttgart, konnte aber gegen Würzburg gewinnen, Erlangen konnte Stuttgart schlagen, verlor hingegen gegen Würzburg, so dass sich nun für Samstag ein spannendes Spiel abzeichnet!

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.