News Fußball Damen

KIT SC mit Kantersieg in die Winterpause

Am vergangenen Sonntag war das Team aus Ettlingenweier zu Gast im Sparda-Sport-Park. Aufgrund einer Vielzahl personeller Ausfälle musste der KIT SC auf die spielerische Kompetenz beider Trainerinnen Caro Braun und Sarah Kniel zurückgreifen, um zum Anpfiff vollzählig auf dem Platz stehen zu können.

Die Mädels vom KIT SC hatten das Spiel von Beginn an fest im Griff und gingen bereits in der 3. Minute durch ein Tor von Barbara Wurster in Führung. Die Gäste hatten dem Angriffsspiel der Mädels vom KIT SC kaum etwas entgegenzusetzen und wurden beim eigenen Spielaufbau häufig noch in der Nähe des eigenen Strafraums unterbrochen. Es folgten in der ersten Halbzeit sieben weitere Tore durch Caro Braun (13', 28', 32', 39'), Ines Quarleiter (17') und Spielführerin Nadine Hornung (25', 36'). Trotz der personellen Probleme führte man zur Pause somit mit 8:0

Auch nach der Pause dominierten die Gastgeberinnen die Partie, auch wenn ihnen das Tore schießen schwerer fallen sollte als in Durchgang Eins. Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit war geprägt von einer Reihe von vergebenen Torchancen. Dennoch konnten die Mädels vom KIT SC ihre Führung durch Treffer von Barbara Wurster (49'), Caro Braun (53', 69' durch Elfmeter) und Maike Nauert (75') weiter ausbauen. In der 83. Minute musste die Heimmannschaft jedoch in Folge eines äußerst fragwürdigen Elfmeters einen Gegentreffer hinnehmen. Infolgedessen erhöhten die Gastgeberinnen den Druck aufs gegnerische Tor noch einmal und konnte die Führung schließlich noch auf 14:1 ausbauen (Barbara Wurster 90', Maike Nauert 90’), was auch zugleich den Endstand bedeuten sollte.

Der KIT SC verabschiedet sich somit mit dem bisher höchsten Sieg der Saison in die Winterpause und überwintert auf Platz Zwei hinter dem 1. CfR Pforzheim, jedoch mit einem Spiel weniger und dem besseren Torverhältnis.

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.