News Fussball Herren

KIT SC punktet dreifach in Oberweier

Der KIT SC knüpft an die guten Leistungen der letzten Wochen an und gewinnt beim TSV Oberweier mit 2:0. Nach einem verschossenen Elfmeter der Gastgeber erzielten Pendzialek und Unger die Tore in der zweiten Halbzeit für die Campuskicker.

Tore


0:1  Pendzialek (58. Min)
0:2  Unger (93. Min)

Nach den zwei Topspielen der vergangenen Wochen, in denen die Fussballherren mit vier Punkten hervorgingen, stand an diesem Sonntag eine Pflichtaufgabe beim abstiegsbedrohten TSV Oberweier an. Auf dem schwer zu bespielenden Platz war schnell klar, dass das Spiel kein fussballerischer Leckerbissen werden sollte, sondern es die drei Punkte mit viel Einsatz zu erkämpfen galt.

Die KIT SC Fußballer begannen zunächst gut und mit Druck nach vorne. Aber die gute Anfangsphase verpuffte schnell und die Jungs des KIT passten sich vermehrt dem Spielstil des kämpferisch gut eingestellten Gastgebers an. In der Folge spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab, mit vielen kleinen Fouls auf beiden Seiten. Mitte der ersten Halbzeit hatte der TSV Oberweier nach einem individuellen Fehler in der neuformierten Verteidigung des KIT SC dann die große Chance zur Führung. Hollmann konnte den frei auf ihn zulaufenden Stürmer der Hausherren allerdings noch stoppen. Nach dieser Schrecksekunde fanden die Frösche wieder nach und nach besser in die Partie, die Torabschlüsse von Günther und Douglas verfehlten ihr Ziel allerdings genauso, wie der Schuss von Hartmann nach tollem Solo kurz vor der Halbzeit. So lautete das Resultat 0:0 zur Pause.

KIT SC mit viel Kampf und etwas mehr Glück

Die zweite Hälfte begann alles andere als gut für den KIT SC, es war gerade eine Minute gespielt als die Gastgeber einen berechtigten Elfmeter zugesprochen bekamen. Zum Glück für den KIT SC landete der Schuss von Günter allerdings am linken Außenpfosten, womit es beim torlosen Unentschieden blieb. Die Reaktion der Mannschaft des Trainergespanns Eisemann/Hartmann auf diese Situation war gut, es wurde nun die Initiative übernommen und die Hausherren wurden mehr und mehr in ihre eigene Hälfte gedrängt. Es dauerte auch nicht lange und da wurde dieses Engagement belohnt. Nach Eckball von der linken Seite steigt Pendzialek am Höchsten und köpft ins lange Toreck zum 1:0 für den KIT SC ein. Der TSV Oberweier verstärkte daraufhin seine Offensivbemühungen, die besten Chancen boten sich den großgewachsenen Hausherren aber ausschließlich nach Standardsituationen, so lenkte Hollmann in der 63. Minute einen guten Kopfball des mit aufgerückten Riedel glänzend über die Querlatte. Die letzten zwanzig Minuten waren dann geprägt von viel Einsatz beider Teams mit vielen Fouls allerdings wenig Torchancen. Die Männer des KIT erspielten sich noch die ein oder andere gute Gelegenhteit nach Kontern, doch die Abschlüsse unter anderem durch Egy führten nicht zur Vorentscheidung. Dies änderte sich erst in der 93. Minute als der KIT SC nach einem Konter nochmal ein Foul kurz vor dem Strafraum der Gastgeber zugesprochen bekam und Unger diese Aktion, nach einer tollen Freistoßvariante, zum 2:0 abschloss. Kurz darauf war die Partie beendet.

Mit diesem Sieg hält sich der KIT SC in der Spitzengruppe der Liga und belegt aktuell den dritten Platz. In der kommenden Woche geht es schon am Samstag zur Sache, wenn der KIT SC zur Reservemannschaft des FV Ettlingenweier reisen muss.

Für den KIT SC spielten


Hollmann
Rosenthal (75.Eisemann) - Pendzialek - Morlock - Bauer
Hartmann (60. Egy) - Lubuimi - Kropp (65. Reinhard) - Günther
Douglas (70. Franz) - Unger

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.