News Fußball Herren

KIT SC scheitert in der dritten Pokalrunde

Bei bestem Fußballwetter gastierte am Mittwoch der FC Alemannia Eggenstein im Sparda Sport-Park zur dritten Pokalrunde. Der entscheidende Treffer zum 0:2 Endstand fiel kurz vor Abpfiff in der 88. Minute durch einen Konter.

Trainer Sebastian Hartmann ließ seine Jungs im 4-2-3-1 System gegen den zukünftigen Ligakonkurrenten antreten. Eine unkonzentrierte Anfangsphase ermöglichte den Gästen dann die Chance zur Führung. Nach einem langen Ball gelang der gegnerische Stürmer in den Strafraum und nutzte den sich bietenden Kontakt. Der Schiedsrichter zögerte keine Sekunde und entschied auf Elfmeter, welchen Eggenstein sicher verwandelte (13. min). Zum Ende der Halbzeit zeigte sich der KIT SC verbessert und kam zu Halbchancen. Zwingende Tormöglichkeiten waren allerdings mangelware.

Auch in der zweiten Halbzeit schien der KIT SC besser im Spiel zu sein. Den KIT SC Jungs fehlte aber die letzte Durchschlagskraft. Auch eine leidenschaftliche Schlussoffensive sollte an diesem Tag nicht helfen. Eine der sich bietenden Konterchancen nutzten die Gäste aus Eggenstein dann, unter gütiger Mithilfe der KIT SC-Hintermannschaft, kurz vor Spielende zum 0:2 (88. min).

Alles in allem zog Chef-Trainer Sebastian Hartmann ein positives Fazit unter die Pokalrunde, wenn gleich an diesem Tag mehr drin gewesen wäre. Vor allem der Auftritt in der zweiten Runde gegen den FV Graben hat gezeigt, was die Mannschaft leisten kann.

Aufstellung

Hollmann

Berg (81. Schmeckenbecher) - Pemsel (31. Bauer) - Mühlhäuser - Mutter

Kropp (46. Ehlenböker) - Hummelberger - Altmann (59. Meyer) - Franz - Domnik

Günther (59. Hunzinger)

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.