News Fussball Herren

KIT SC sichert sich Punkt im Topspiel

Gegen den Ligafavoriten aus Mutschelbach zeigten die KIT SC Fußballer eine starke Leistung, mussten sich jedoch am Ende mit einem Punkt begnügen (2:2).

Tore

1:0  Gutbrod, FE (51. Min)
2:0  Unger (67. Min)
2:1  Kremer (74. MIn)
2:2  Caleta (91. Min)

Mit dem punktgleichen ATSV Mutschelbach II stand dem KIT SC der zweite Topgegner in Folge gegenüber. Und beide Mannschaften zeigten von Beginn an, wieso sie derzeit im vorderen Tabellendrittel angesiedelt sind. Die Gäste aus Mutschelbach ließen den Ball gut in den eigenen Reihen laufen, allerdings nur in dem Bereich in dem die Jungs des KIT den Raum gewährten. Die Defensive der Hausherren stand als Mannschaft kompakt und ließ keine gefährlichen Aktionen der Topoffensive der Liga mit schon 27 Treffern zu, sodass sich in der Anfangsphase die Begegnung vor allem im Mittelfeld abspielte. Dies änderte sich nach einer knappen Viertelstunde, nach Ballgewinn im Mittelfeld schaltet der KIT SC schnell um, Gutbrod startet durch, bekommt den Ball und kann nur noch mit einem Foul des letzten Mutschelbacher Defensivspielers exakt auf Strafraumgrenze aufgehalten werden. Der Schiedsrichter entschied auf Freistoß und gab lediglich die gelbe Karte. Der anschließende Freistoß brachte nichts Zählbares ein, wie auch die restliche erste Halbzeit ohne weitere nennenswerte Torszenen. So ging es mit einem 0:0 in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit mit viel Tempo

Waren Torabschlüsse in der ersten Halbzeit noch rar, begann der zweite Spielabschnitt sofort mit viel Aufregung im Strafraum der Gäste. Nach Fehler in der Mutschelbacher Abwehr kam Gutbrod zehn Meter vor dem Gästegehäuse frei zum Schuss, der Ball landete allerdings nur an der Querplatte von wo er dem nachgeeilten Hartmann vor die Füße sprang. Dieser wurde beim Schussversuch allerdings von den Beinen geholt, worauf der Schiedsrichter auf Elfmeter entschied. Gutbrod stellte sich der Verantwortung und verwandelte den fälligen Elfmeter in der 51. Minute zur Führung für den KIT SC. Die Gäste drängten in der Folge auf den Ausgleichstreffer, konnten sich trotz Feldüberlegenheit aus dem Spiel heraus allerdings keine nennenswerten Torgelegenheiten erarbeiten. Die Defensive des KIT verrichtete gute Arbeit.

Selbst versuchten die Campuskicker durch schnelle Tempogegenstöße die nun größeren Räume in der Gästeverteidigung zu nutzen. Dies gelang zunächst nur bedingt, was sich in der 67. Minute dann allerdings änderte. Nach einem schnellen Konter kann Unger den Ball an seinem Gegenspieler vorbeilegen und aus noch gut 40 Metern frei aufs Tor zusteuern. Unger lässt sich diese Chance nicht nehmen und verwandelt sicher zum 2:0 im linken unteren Eck. Der KIT SC schien nun auf der Siegerstraße zu sein, allerdings ahndete der Schiedsrichter nur vier Minuten später ein Einsteigen von Gutbrod mit Gelb, womit dieser aufgrund seiner zweiten Gelben Karte das Spielfeld vorzeitig verlassen musste. Die Mutschelbacher schöpften nun nochmal Hoffnung und kamen nach einem langen Ball, bei der die KIT Hintermannschaft zu langsam rausrückte, durch Kremer in der 74. Minute zum 2:1 Anschlusstreffer.

Die letzte Viertelstunde des Spiels entwickelte sich zu einem Kampf mit vielen kleinen Foulspielen im Mittelfeld, allerdings ohne große Torgelegenheiten auf beiden Seiten. Es war die 91. Minute als die Gästemannschaft dann nochmal einen Freistoß aus halbrechter Position erhielt. Der Ball wird weit Richtung langen Pfosten geflankt, an welchem die KIT-Verteidiger den heranstürmenden Caleta aus den Augen verlieren und dieser aus kurzer Distanz zum sehr schmeichelhaften Ausgleich einköpfen kann. Kurz darauf ist die Partie beendet.

Die Enttäuschung auf Seiten der Frösche war nach der Partie groß, stand man doch so kurz vor drei ganz wichtigen Punkten. Nach dem Last-Minute Sieg der vergangenen Woche nun die gefühlte Last-Minute Niederlage. Nichtsdestotrotz gilt es nun weiterzuarbeiten und an die gute Leistung dieser Woche anzuknüpfen. Nächster Gegner für den KIT SC ist der TSV Oberweier am kommenden Sonntag um 15 Uhr.

Für den KIT SC spielten

 

Hollmann
Berg - Sadowski - Bauer - Altmann
Hartmann - Franz (26. Lubuimi) - Kropp (80. Eisemann) - Günther
Gutbrod - Unger (67.Douglas)

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.