News Fußball Herren

KIT SC verspielt Führung in Büchig

Der KIT SC konnte beim Auswärtsspiel in Büchig eine Zwei-Tore-Führung nicht in einen Sieg ummünzen und bleibt nach dem 2:2 auf Platz sechs der Kreisklasse A1.

VSV Büchig - KIT SC 2:2 (0:2)

0:1 Gruber (6., Elfmeter)

0:2 Franz (32. Rechtsschuss, Gruber)

1:2 Babakhanlu (46.)

2:2 Frescher (51.)

Dabei begann das Spiel auf tiefem Geläuf ganz nach dem Geschmack von Trainer Sebastian Hartmann. In der sechsten Minute wurde Simon Hartmann im Sechzehnmeterraum zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter entschied sofort auf Elfmeter. Gruber trat an und verwandelte sicher zum 1:0 für den KIT SC. Mit der Führung taten sich die Hartmänner etwas leichter auf dem schwer zu spielenden Platz beherrschten den Gegner. Dazu boten sich einige Konterchancen, die zunächst ungenutzt blieben. Nach einer halben Stunde konnte Hartmann von der linken Seite in die Box eindringen und auf Gruber quer legen. Dieser sah den besser positionierten Franz, der aus 11 Metern den Ball flach ins Eck einschieben konnte. Mit einem überzeugenden 2:0 ging man in die Pause.

Büchig biegt den Rückstand um

Die zweite Halbzeit verlief dann alles andere als nach Plan. Bereits in der ersten Minute der zweiten 45 Minuten bekam Büchig einen Freistoß zugesprochen, der an Freund und Feind vorbei, durch den 16-er segelte und seinen Weg ins Tor fand.
Die Hartmänner, sichtlich verunsichert, kamen nicht ins Spiel gegen einen nun starken Gegner. Bereits in der 51. Minute sollte sich der zunehmende Druck der Gastgeber erneut auszahlen. Wiederum nach einem Standard musste der KIT SC den 2:2-Ausgleich hinnehmen.
Erst nach dem Ausgleich schaffte es der KIT SC wieder, etwas Ruhe ins Spiel zu bringen. Der VSV Büchig wurde zwar mehr und mehr in die eigene Hälfte gedrängt, ein Tor sollte jedoch nicht mehr fallen. Gruber scheiterte am Pfosten und ein Schuß von Seb. Hartmann wurde stark handspielverdächtig von Büchig abgewehrt. Defensiv konnte der KIT SC die gelegentlichen Konter souverän ablaufen und größere Gefahren weitesgehend vom Tor Fern halten.

KIT SC vor dem letzten Spiel des Jahres

Ihre einzige Druckphase nutzten die Gastgeber aus Büchig eiskalt aus gegen einen KIT SC, der weiter mitten in der Entwicklung steckt. Spielerisch wusste der KIT SC phasenweise zu gefallen und bleibt mit fünf Punkten auf den Relegationsplatz auf Tuchfühlung nach oben.
Im letzten Spiel des Jahr 2015 gastiert am Sonntag GSK Karlsruhe im Sparda-Sportpark. Spielbeginn ist um 14.00 Uhr. Über zahlreiche Unterstützung freut sich die Mannschaft von Sebastian Hartmann.

Aufstellung

Hollmann

Häfeli - Bauer - Meyer - Mutter

Seb. Hartmann - Unger - Franz - Petermann

Sim. Hartmann - Gruber

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.