News Volleyball Herren

KIT SC Volleyballer siegen im ersten Auswärtsspiel

Das erste Auswärtsspiel in der Saison führte die KIT SC Volleyballer nach Bühl zur zweiten Mannschaft des Turnvereins, der auch in der ersten Bundesliga aktiv ist, dabei konnte der Favorit aus Karlsruhe mit einem 3:1 Sieg nach Sätzen überzeugen.

Die Nachwuchstruppe der Badener hat nach den vielen Niederlagen und dem resultierenden Abstieg aus der Regionalliga teilweise wieder Fuß gefasst und feierte bereits Erfolge in der Oberliga. Drei Punkte hatten sich die Karlsruher trotzdem vorgenommen, durften den Gegner dafür aber keinesfalls unterschätzen.
Die Gäste mussten auf ihren verhinderten Coach, Alexander Sartisson, verzichten, wurden aber von Christian Karlewski auf der Bank vertreten. Aufstellung war klar, Ziel ebenfalls und los ging es.
Nach kleiner Führung von Beginn an (4:6, 7:9 und 9:13) bauten die Gäste ihren Punktevorsprung schnell aus. Die Angaben brachten die Bühler Abwehr immer wieder ins Schwitzen und der Karlsruher Block stand gut bei den durchsichtigen Angriffen der Gastgeber. So konnte Schröder nach kleiner Aufschlagserie den Vorsprung der Campusvolleyballer ausbauen und der erste Satz ging klar an den KIT SC (17:25).

Noch deutlicher verlief der zweite Satz. Die Gastgeber fanden nicht ins Spiel und mussten sich mit vielen eigenen Fehlern und den konzentriert zu Ende gespielten Angriffen des KIT SC abfinden. Auch hier setzten sich die Gäste schnell ab (11:6, 10:16) und wieder sorgte der starke Schröder mit einigen seiner insgesamt 24 Aufschläge im ganzen Spiel für ein schnelles Ende zu Gunsten der Karlsruher (14:25).

Gedanklich schon beim Feiern

Im dritten Satz verloren die KIT SCler dann etwas den Fokus und waren gedanklich schon bei der Siegesfeier im Anschluss. Zwischenzeitlich waren Finkbeiner in der Mitte und Kautzmann über Diagonal auf dem Feld, welche ihre Sache ebenfalls gut meisterten. Nach Führung über den gesamten Satz (10:13 und 16:21) schlichen sich zu viele Fehler bei den Gästen ein. Die stabile Annahme der ersten beiden Sätze brach ein und die Angriffe landeten nur neben dem gegnerischen Feld. Das Resultat war der Ausgleich der Gastgeber zum 22:22 und endete in einem spannenden Satzfinale mit dem glücklicheren Ende für die Bühler (26:24).

Den KIT SClern wurde anschließend der Kopf von Karlewski gewaschen und Zuspieler Nees und Co. sammelten sich nochmals um drei Punkte zu sichern. Das gelang hervorragend und so konnten die Gäste hier den Sack sehr deutlich nach 20 Minuten Spielzeit zu machen (11:25).
In der Tabelle rückt der KIT SC damit wieder vor die Mannheimer, auf den sechsten Platz (9 Punkte), trotz dass ihnen noch zwei Spiele weniger auf dem Konto fehlen (6 Spiele). Die Lücke zu den oberen Plätzen soll am nächsten Wochenende weiter geschlossen werden: 12 Punkte für den SSC Karlsruhe II (7 Spiele, 5. Platz) und 13 Punkte für die Konstanzer vom USC II (8 Spiele, 4. Platz). Gegen eben jenen überraschend starken Aufsteiger wird auch nächste Woche in Konstanz gespielt. Das Volleyballjahr endet für die KIT SCler eine weitere Woche später, am 19.12., zum Auftakt in die Rückrunde in Mannheim. (J.H.)

Für den KIT SC spielten

Zuspiel: Dominik Nees
Außenangriff: Steffen Schröder - Benjamin Grübel
Mittelangriff: Jens Hansen - Norman Neupert - Jullian Finkbeiner
Diagonal: Simon Winter - Philip Kautzmann
Libero: Stephan Münch
Trainer: Christian Karlewski - Alexander Sartisson

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.