News Volleyball Damen

KIT SC Volleyballerinnen siegen in Kuppenheim

Am vergangenen Samstag fuhr die Mannschaft unter Coach Fabian Schmidt nach Kuppenheim, um dort weiter für einen besseren Tabellenplatz zu kämpfen. Das gelang den KIT SC Mädels mit einem 3:2 Sieg.

Das Spiel startete sehr verhalten. Die Damen verspielten gegen den Gastgeber viele Punkte durch verschlagene Aufschläge und Leichtsinnsfehler, so dass sie im ersten Satz 25:19 unterlagen.
Im zweiten Satz war Konzentration gefragt. Die Gegnerinnen waren zwar konstant, aber eigentlich nicht überlegen. Extrem starke Angriffe waren nicht vonnöten, lediglich intelligentes Spiel sollte genügen, um diesen Satz für sich zu gewinnen. Jedoch war dieser Satz ähnlich verworren wie der erste – doch dieses mal hatten die Karlsruherinnen die Nase vorn und gewannen mit 20:25.
Der Schlüssel zum Sieg lag in einem soliden, fehlerfreien Spiel, konstantem Aufbau und effektivem Abschluss, ohne große Show. Die KIT SC Mädels bemühten sich im darauffolgenden Satz, Eigenfehler abzustellen, aber insbesondere im Aufschlag gab es große Schwierigkeiten, wohingegen die Gegnerinnen durch sehr starkes Aufschlagspiel auffielen. So mussten die Gäste erneut eine Satzniederlage von 25:15 hinnehmen.

Offene Partie bis zum Schluss

Jetzt ging es also um den vierten Satz: Niederlage oder eine erneute Chance, das Spiel noch zu gewinnen? Die KIT SC Mädels erkämpften sich einen guten Vorsprung, welcher zum Ende des Satzes hin auch vonnöten war, da eine starke Aufschlägerin der Kuppenheimer den Karlsruherinnen Probleme machte. Dennoch ist hervorzuheben, dass durch konstante Angriffe und solide Abwehr die Motivation nach der Niederlage im Satz vorher nicht gesunken ist (23:25).
Alles war nun offen. Wichtig war, von Anfang an in den Satz mit voller Stärke zu starten, um im Tie-Break keinen gegnerischen Vorsprung zuzulassen. Von Beginn an spielte man fehlerfrei und die Gengerinnen hatten von ihrer Niederlage im Satz zuvor nicht gerade profitiert und ließen viele Eigenfehler zu, sodass die KIT SC Damen nicht lange zittern mussten, um den 3:2 Sieg im fünften Satz mit 9:15 heimzufahren.
Die Kuppenheimer Fans erlebten ein mitunter zähes und glanzloses Spiel, das bis zum fünften Satz für beide Seiten hätte ausgehen können.

Für den KIT SC spielten

Mittelblock: Julia Füller - Lena Braunbeck
Außenangriff/Diagonal: Elena Wald - Lisa Hodapp - Sarah Schweigert (C) - Sandra Zink
Dimana Ignatova - Mira Wehr
Libera: Sonja Stöffler
Zuspiel: Ann-Katrin Metzger
Trainer: Fabian Schmidt

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.