News Lacrosse Damen

Lacrosse Damen siegen zum Saisonauftakt

Am vergangenen Samstag ging es für die erste Damenmannschaft des KIT SC Lacrosse zum ABV Stuttgart, um das erste Spiel in der Saison 2015/2016 zu bestreiten. Durchwegs dominierend konnten die Karlsruherinnen das Derby 7:4 für sich entscheiden und starteten somit optimal in die neue Saison.

ABV Stuttgart - KIT SC 4:7 (1:3)

Torschützen:

Katrin Erlenbach (1), Julia Riedel (2), Maren Seyfried (1), Elisabeth Vielhaber (3)

Motiviert und voller Vorfreude auf das erste Spiel begab sich das Team des KIT SC Lacrosse am Samstagmorgen bei grauem Wetter auf den Weg nach Stuttgart. Die KIT SC Damen waren freudig gespannt und wollten nun endlich im Wettkampf zeigen, was sie in der Vorbereitung bereits angedeutet hatten. Das klare Ziel dieses Spieltages war ein Sieg. Schon in der letzten Saison konnten die Karlsruherinnen Stuttgart in der Hin- und Rückrunde schlagen. Trotzdem bleibt der Respekt vor der Leistung des Derbypartners aus Schwaben groß.

Nach Anpfiff um 13 Uhr übernahm der KIT SC Storm gleich zu Beginn die führende Rolle auf dem Feld. Lautstark unterstützt durch die angereisten Fans und durch den Einsatzwillen, Kampf- und Teamgeist jeder Spielerin, konnte viel Druck auf das gegnerische Tor ausgeübt werden. Viele Torchancen wurden jedoch von der Nationaltorhüterin und der sie tatkräftig verstärkenden Verteidigung der Stuttgarterinnen vereitelt. Dennoch ging Karlsruhe nach einiger Zeit in Führung und konnte diese hart kämpfend weiter ausbauen. Die beiden Teams gingen mit 1:3 für Karlsruhe in die Halbzeitpause.

KIT SC Damen kontrollieren die Partie

Mit dem Vorsatz die ersten zehn Minuten der 2. Halbzeit besonders konzentriert zu spielen, schafften es die Karlsruherinnen in den ersten drei Minuten mit je einem Tor von Elisabeth Vielhaber und Julia Riedel die Führung weiter auszubauen.

Im Laufe des Spieles konnte der ABV Stuttgart zwar noch drei Tore schießen, doch wurde das Spiel stets von den Karlsruher Lacrosse Damen kontrolliert. Die KIT SC Stormerinnen gewannen das Spiel souverän mit 4:7.

Der Einsatz und die Arbeit in der Vorbereitung haben sich gelohnt und nun kann voller Zuversicht in die neue Saison geblickt werden. Großen Dank gilt den zahlreich mitgereisten Fans aus Karlsruhe, die das spielende Team durchgehend lautstark unterstützt haben, so dass Karlsruhe sowohl auf als auch neben dem Feld die dominierende Mannschaft war. Bereits am nächsten Sonntag, den 18. Oktober, geht es in Heidelberg weiter gegen München B. In der Partie gilt es weiterhin die Schnelligkeit und den Teamgeist unter Beweis zu stellen und das aufgestiegene Team aus der Landesliga Bayern zu schlagen. Sticks up!

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.