News Lacrosse Damen

Lacrosserinnen sichern sich Playoff Teilnahme

Am vergangenen Samstag, den 09.04.16, empfing die Lacrosse Damenmannschaft des KIT SC die Mannschaft des ABV Stuttgart 1863 in Karlsruhe, um das wichtigste Spiel der Saison zu bestreiten, welches mit 10:3 gewonnen werden konnte.

Bereits zehn Sekunden nach Beginn des Spieles gelang Elisabeth Vielhaber der erste Treffer. Wer bisher nicht wach war, war es spätestens jetzt. Jedoch ließen sich die Stuttgarter Spielerinnen von diesem unerwarteten und frühen Treffer nicht beeindrucken und erzielten bereits in der 4. Spielminute den Ausgleich.

Die in der folgenden Spielzeit der ersten Halbzeit immer wieder aufgebauten Führungen der Karlsruherinnen (Susanne Mengel 1, Maren Seyfried 1) waren jedoch aufgrund von Zuordnungsproblemen in der Defense von kurzer Dauer und somit stand es nach 22 Minuten 3:3.

Das Ziel war jedoch klar: Mit einer Führung in die zweite Halbzeit starten. Durch zwei Treffer von Laura Rösberg in der 29. und 30. Spielminute wurde dieses Ziel erreicht und die Playoffs rückten einen Schritt näher.

Stormerinnen überzeugen nach der Halbzeit

Wie auch bei den vergangenen Spielen der Rückrunde, zeigten die Karlsruherinnen in der zweiten Halbzeit ihr Können. Durch eine starke Redefense, ein sicheres Ballspiel vor dem gegnerischen Tor sowie gezielte Torschüsse gegen den starken Goalie der Stuttgarter konnte die Führung durch Laura Rösberg (1), Elisabeth Vielhaber (1), Carolin Patzak (1) und Julia Riedel (2) ausgebaut werden.

In der Verteidigung funktionierte die Zuordnung erheblich besser als in der ersten Halbzeit und durch eine starke Defense in Kombination mit einem überzeugenden Auftritt von Goalie Simone Lay konnten weitere Gegentore verhindert werden. So lautete der aus Karlsruher Sicht souveräne Endpunktestand 10:3.

Dieses Endergebnis hatten sich die KIT SC Stormerinnen als Team erkämpft und sicherten sich somit die Teilnahme an den diesjährigen Playoffs in Hamburg, die Ende Mai stattfinden werden. An eine Pause bis dahin ist jedoch nicht zu denken, denn bereits am 5. Mai steht das letzte Rückrundenspiel gegen den Tabellenersten München A an.

Für den KIT SC spielten

Simone Lay – Agnes Böckenhoff – Aven Path – Sarah Klein – Gina Kaysan – Monika Franzen – Jeanette Mahlstedt – Katrin Erlenbach – Laura Rösberg – Karolin Pusch – Julia Riedel – Carolin Patzak – Elisabeth Vielhaber – Susanne Mengel – Maren Seyfried – Olivia Rau – Marina Onken – Bianca Lachenmann

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.