News Basketball Herren

Nach Niederlage wieder eigene Stärke gefunden

Im vorletzten Heimspiel des Jahres konnten die Basketballer des KIT SC wieder einen 75:62 Sieg im Duell gegen den TB Emmendingen einfahren.

Die Gastmannschaft machte dem KIT SC im Großteil des Spiels, vor allem durch eine Zonenverteidigung, zu schaffen. Trotzt schwacher Wurfquote und nicht zufriedenstellender Ballbewegung konnte das Heimteam unter Leitung vom Spielercoach das erste Viertel gewinnen (18:15).

Im zweite Viertel konnten die KIT SCler die Führung durch eine wesentlich bessere Ballbewegung in der Offensive ausbauen, sodass das Team mit 37:26 in die Halbzeit ging. Auch in der Defense lief es ausgesprochen gut. Der Gegner punktete bis auf zwei Feldkörbe hier nur durch Freiwürfe (19:11).

Anfangs noch ungeordnet

Trotzt besserer Teamleistung mussten die Uni-Basketballer sich im dritten Viertel geschlagen geben. Die Gäste wechselten Ihre Verteidigung teilweise von Zone auf Man-to-Man Defense. Die Umstellung führte teils zu Missverständnissen, sodass diese Viertelleistung mit 17 Punkten offensiv schwach ausfiel (17:23).
Im Schlussviertel fand das Team ihre Stärke wieder und konnte durch zahlreiche Punkte in der Zone den Sieg einfahren (21:13).

Allgemein zeigte sich das Siegerteam nicht in Topform, aber für einen Sieg gegen den Zehntplatzierten TB Emmendingen hat es gereicht (75:62). Nach diesem Heimspiel sind die KIT SC Basketballer nun punktgleich mit dem Heidelberger TV auf dem 8. Tabellenplatz und sichern sich im eng vertretenen Mittelfeld.

Im letzten Heimspiel des Jahres geht es am kommenden Samstag (19.12.15) um 15:00 Uhr ins Stadtderby gegen die PS Karlsruhe Lions II.

Für den KIT SC spielten

Roglin - Unger (13) -  Konstantinov (15)  Bergem (7) -  Vavilov ( 4) -  Garganese (1) – Ursprung (9) Korff  (8) – Huber – Rickmers -  Hellwig (4) -  Böhm

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.