News Volleyball Damen

Neue Spielerinnen, neue Liga, neues Glück

Nachdem die KIT SC Damen in der vergangenen Saison souverän den Aufstieg in die Landesliga feierten, werden sie nun am kommenden Samstag, den 04.10.14, mit einem Heimspieltag in der KIT Sporthalle neu am Campus Süd, beginnen. Die Gegner werden im ersten Spiel der DJK Hockenheim und im zweiten der TuS Durmersheim sein.


Nach einer kurzen Sommerpause von Mai bis Mitte Juli und vielen Abgängen in der Mannschaft begann die Saisonvorbereitung zuerst damit, neue Spielerinnen für die Mannschaft zu finden. Neben Anabel Egner, Gabriele Ilg, Raphaela Bihr und Rebekka Bierlein verließen auch Nischa Meier-Knapp, Verena Böswald, Annalena Hau, Katrin Merk und Marina Dorokhina die Mannschaft. Daher waren die "Neuen" mehr als willkommen. Mit der wieder eingeflogenen Sandra Zink fanden auch die bereits seit Anfang des Jahres mittrainierenden Doreen Reiling und Ann-Katrin Metzger ihre Plätze in der Mannschaft. Zugelaufene wie Nadira Hadzic, Julia Lang und Elena Wald wurden auch sehr herzlich aufgenommen. Außerdem wurden die aus Bayern sowie aus Bosnien und Herzegowina verpflichteten Theresa Höreth und Selma Tokic ohne jegliche Verständigungsprobleme integriert. Zu den noch nicht geflüchteten gehören Claudia Albrecht, Julia Münz, Carla Schmidt, Sarah Schweigert, Sonja Stöffler, Heike Stöffler und Mira Wehr.

Erfolgreiches Vorbereitungsturnier

Nun lag es an Trainer Iskren Cekov aus einem bunt zusammengewürfelten Haufen eine spielfähige Mannschaft für die Landesliga zu formen. Allerdings machten es die magere Trainingsbeteiligung während der Saisonvorbereitung und die Tatsache, dass zwei neue Stellerinnen eingelernt werden mussten, ihm nicht leicht. Neben den Trainingseinheiten von Athletikcoach Roman Thauern für die Schnelligkeit auf dem Spielfeld, wurde auch intensiv an der Technik gefeilt.
Doch trotz aller Schwierigkeiten überwog die positive Stimmung bei den Mädels des KIT SC. Beim Vorbereitungsturnier in Kappelrodeck blühte die Mannschaft zum richtigen Zeitpunkt auf. Gegen gute Gegner ließ es sich auch besser spielen. Mit drei starken Spielen am Samstag und zwei kreativen am Sonntag, war das Vorbereitungsturnier ein voller Erfolg.


Kurz vor Saisonbeginn ist die Mannschaft bereit und entschlossen das Ziel des Trainers mit starken Spielen und viel Leidenschaft zu erreichen: "Die obere Tabellenhälfte!"

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.