News Basketball Herren

Niederlage zum Saisonabschluß für Herren II

Trotz einer starken Aufholjagd in der zweiten Spielhälfte mussten sich die KIT SC Basketballer in ihrem letzten Saisonspiel dem Tabellenvierten aus Wieblingen geschlagen geben. Am Samstag verlor das Team um Coach Jaivon Harris knapp mit 64:69 Punkten beim TSV Wieblingen.

Nach dem Heimsieg gegen Dossenheim eine Woche zuvor fuhren die Jungs vom KIT SC hoch motiviert zum letzten Spiel der Saison 2014/15 nach Heidelberg-Wieblingen, um eine insgesamt erfolgreiche Spielzeit in der Oberliga West mit zwei Siegen in Folge abzuschließen. Im ersten Viertel ging das Team vom KIT SC zunächst durch einen erfolgreichen Dreipunktewurf von Bergem sowie durch Punkte unter dem Korb von Vavilovs und Hellwig in Führung. Aufgrund vieler vergebener Layups und Ballverluste in der Offensive musste diese jedoch früh an die Gegner vom TSV abgegeben werden. Am Ende ging das erste Viertel mit 15:11 an die Heimmannschaft aus Wieblingen.

Auch im zweiten Viertel taten sich die KIT SC Basketballer schwer gegen die starke Zonenverteidigung des Gegners. Nach dem Ausgleich durch Katzenschwanz und Vavilovs folgten wieder zahlreiche einfache Ballverluste auf Seiten der KIT SC Jungs, die die Heimmannschaft aus Wieblingen zurück ins Spiel brachten. Zudem verpasste es das Team um Harris, in der Defensive den entscheidenden Druck auf den Gegner aufzubauen und ließ viele offene Würfe zu. Zur Halbzeit stand somit eine 23:38 Führung für das treffsichere Team vom TSV Wieblingen.

Starke Aufholjagd des KIT SC macht das Spiel noch einmal spannend

Das dritte Viertel begann zunächst mit einem Schock für die Basketballer vom KIT SC. Nach einem Foul abseits des Balles wurde der stark aufgelegte Spieler Garganese vom Schiedsrichterduo disqualifiziert, eine zu harte und nicht nachvollziehbare Entscheidung. Infolgedessen gelang es den Jungs jedoch die Intensität in der Verteidigung zu erhöhen und die Gegner entscheidend in ihrem Offensivspiel zu stören. Auch im Angriff kam das Team aus Karlsruhe nun immer besser zurecht. So konnten Ursprung und Unger durch erfolgreiche Dreipunktewürfe die Führung der Heimmannschaft weiter verkürzen. Das dritte Viertel ging damit mit 23:19 Punkten an das Team vom KIT SC.

Auch im vierten Viertel konnte das Team von Harris die Intensität in der Verteidigung hoch halten. Die Gegner aus Wieblingen kamen gegen die intensive Zonenverteidigung immer seltener zu guten Abschlüssen. So konnten sich die Jungs vom KIT SC noch einmal bis auf drei Punkte an den Gegner aus Wieblingen heran kämpfen. Die Führung von 12 Punkten zu Beginn des vierten Viertels sollte der Heimmannschaft vom TSV letztendlich jedoch ausreichen, um das Spiel nach Hause zu bringen. Nach einer starken Aufholjagd der KIT SC Basketballer stand somit am Ende des vierten Viertels ein knapper 64:69 Erfolg für den Tabellenvierten aus Wieblingen. 

Für den KIT SC spielten

Bergem (3), Garganese (9), Hellwig (2), Hormes, Katzenschwanz (6), Konstantinov (18), Roglin, Schwendemann (2), Unger (8), Ursprung (3), Vavilovs (13)

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.