News Basketball Herren

Oberliga-Spitzenspiel geht an Viernheim/Weinheim

Am vergangenen Samstag traten die Basketball Herren II die Auswärtsreise zum ersten Spiel des Jahres zur BG Viernheim/Weinheim an. Etwas Zählbares konnten die Jungs von Coach Jaivon Harris beim Tabellenzweiten der Oberliga West leider nicht mitnehmen.

Um Punkt 20:00 Uhr ging es in Weinheim los. Die Anfangsphase war durchwachsen. Keines der Teams konnte sich absetzen, alles in allem keine grandiose, aber solide Vorstellung der beiden Teams. Mit 15:16 lagen die Harris-Schützlinge zurück.

Das Match des Zweiten gegen den viertplatzierten KIT SC sollte auch im zweiten Viertel einen ähnlichen Verlauf nehmen. Vor allem geprägt durch ein sehr körperliches Spiel. Zu viele Offensive-Rebounds der Gastgeber, zu wenig Biss sowie Pech im Abschluss führten dazu, dass sich der KIT SC II nicht entscheidend absetzen konnte. (Halbzeitstand 31 : 31)

Schwaches drittes Viertel des KIT SC

Auch wenn sich die Gäste weiterhin bemühten, schafften sie es nicht, das Match weitesgehend zu kontrollieren. Im Gegenteil: Durch ein kontinuierlich kraftvolles Spiel und wenig Fehler schafften es die Gastgeber sich einen Vorteil von sechs Punkten zu erspielen. Eine zu schwache Chancenverwertung der Gäste hatte daran einen nicht unerheblichen Anteil, den Zweiten aus Weinheim entscheidend unter Druck zu setzen. So blieb die Punkteausbeute des KIT SC einstellig bei neun Punkten.

Im letzten Viertel konnte die Mannschaft leider keine Trendwende erzwingen. Kurzfristig konnte sie zwar ausgleichen, im Schlussteil wurden aber wieder zu viele Punkte sowie Rebounds liegen gelassen um Punkte aus Weinheim mitzunehmen. Zum Spielende gewann die BG letztendlich mit 62:52.

Eine bittere Niederlage im Kampf um die oberen Tabellenplätze. Nach zuletzt sehr starken Leistungen, sollte man diese jedoch auch nicht überbewerten. Das Team von Jaivon Harris hat das Potenzial auch solche Spiele in Zukunft für sich zu entscheiden. Ziel ist es, in den kommenden Wochen konstante Leistungen zu bringen und wenn es drauf ankommt, noch entschlossener zu agieren um die Matches zu gewinnen.

Für den KIT SC spielten

Bergem (8), Garganese (11), Hellwig, Hormes, Huber (3), Katzenschwanz (3), Peters, Possin, Schwendemann, Unger (14), Ursprung (1), Vavilovs (12)

 

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.