Panthers erobern die Tabellenspitze

Panthers schlagen Favoriten aus Freiburg mit 41 Punkten!

Am vergangenen Samstag empfingen die Karlsruher Oberligisten des KIT SC den bis dato ungeschlagenen Favoriten USC Freiburg. Der vermeintliche Krimi entpuppte sich als absoluter „Blow Out“ zu Gunsten der Karlsruher.  Die Panthers gaben von der ersten Minute den Ton für dieses Spiel an. Sie kontrollierten das Spieltempo und nahmen den Freiburgen ihre große Stärke, den Schnellangriff. Somit gelangen den Gegnern bis zum Ende des ersten Viertels lediglich neun Punkte, während die Panthers 24 Zähler für sich verbuchen konnten. Im zweiten Viertel zeigten die Gäste mehr von ihrem Können, man spielte auf Augenhöhe, wobei die Freiburger das Viertel knapp mit 18:19 Punkten für sich entscheiden konnten. In der Halbzeitpause konnten sich die beiden Mannschaften von der intensiven ersten Halbzeit etwas erholen. Spielertrainer Lars Moysich stimmte seine Truppe für die zweite Hälfte ein, um erneut einen guten Start hinzulegen. In den Anfangsminuten gelang es vor allem durch den erfahrenen Top Scorer der Panthers den Abstand zu den Gegnern weiterhin zu halten. Elnis Prasovic stellte seine Dominanz unter den Brettern offensiv wie defensiv erneut unter Beweis. Neben ihm konnten aber auch einige andere Spieler ihr Potential zeigen, vor allem in der letzten Spielperiode zeigten Marcel Konstantinov und der „Youngstar“ Robert Stark ihre ganze Klasse. Bis zur letzten Spielminute blieben die Panthers fokussiert und rotierten mit allen zwölf aufgestellten Spielern durch, sodass man nach Ende der 40 Minuten einen Stand von 95:54 verbuchen konnte. Ohne Zweifel war die Leistung am vergangenen Samstag eine der besten, die die Karlsruher in dieser Saison zeigten, trotzdem haben Spieler und Trainer gemerkt, dass sie noch Verbesserungsspielraum haben.

Am 10. Dezember geht es für die Panthers nach Mannheim, um ihre perfekte Bilanz zu verteidigen.

Top Scorer: Prasovic (28), Konstantinov (17), Stark (12)

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.