News Basketball Herren

Souveräner Heimsieg gegen den TSV Berghausen

Die Basketball Herren II des KIT SC zeigten am vergangenen Samstag ihre bisher beste Saisonleistung und ließen den Gästen beim 86:57-Heimsieg keine Chance.

Nach dem erfolgreichen Derby-Duell gegen PSK in der Vorwoche, setzt die Mannschaft von Jaivon Harris die Erfolgsserie fort. Unter Anfeuern der zahlreichen Fans ging das Spiel ins erste Viertel. Schon in der ersten Minute erzielten die KIT SCler nach dem gewonnenen Sprungball die ersten Punkte. Starker Defensivauftritt und sichere Würfe aus der Mitteldistanz brachten den Gegner aus der Spur. Mit einem überzeugenden 19:8 Zwischenstand nach den ersten zehn Minuten gingen die Jungs des KIT SC in die zweiminütige Pause.

Im zweiten Viertel stieg die Aggressivität und Intensität im Spiel, es kam auch in beiden Mannschaften zu Verletzungen. Der KIT SC versuchte immer wieder die Lücken in der schwachen Verteidigung der Gäste aus Berghausen auszunutzen. Einfache Korbleger waren die Folge. Der einzige Weg, wie man die Dominanz der motivierten KIT SCler unterdrücken konnte waren Fouls. Leider ließ die Freiwurfquote zum zweiten Mal in Folge zu wünschen übrig, hier besteht sicherlich Verbesserungsbedarf. Zur Halbzeit führte der KIT SC mit 41:25.

Zweite Hälfte – bombensicherer Sieg!

Nach den taktischen Spielanweisungen vom Coach Jaivon Harris in der Halbzeitpause startete das dritte Viertel. Die Gastgeber zeigten sich noch zielstrebiger als zu Beginn der Partie. Schnelles Spiel, perfekte Ausführung der Spielkombinationen, Rebounds und natürlich die hohe Trefferquote sorgten dafür, dass es nach 30 Spielminuten 66:45 für die Basketballer des KIT SC stand.

Im letzten Viertel blieb die souveräne Führung der KIT SCler aufrechterhalten. Mit insgesamt sechs Dreiern von T. Bergem konnte der Abstand am Ende des Spiels auf 29 Punkte erhöht werden. Arbeiten muss die Mannschaft jedoch an der Freiwurfquote und an unachtsamen Ballverlusten. Aufgefangen wird das jedoch von dem großen Teamgeist und der großen Tiefe im Kader. Coach Jai konnte allen 12 Spielern Einsatzzeit geben, alle 12 konnten sich auf dem Scorebord verewigen und punkten. Auch der Ausfall von Topscorer M. Konstantinov wurde souverän aufgefangen.

Insgesamt zeigten der KIT SC eine hervorragende Leistung und konnten viel Selbstbewusstsein für das Heimspiel am kommenden Wochenende sammeln. Gegen den Tabellenzweiten Heidelberger TV soll am Samstag 06.12. ab 16.00 Uhr im Sportinstitut der nächste Heimsieg folgen.

Für den KIT SC spielten

T. Bergem (20), T. Böckmann (5), J. Garganese (13), J. Hellwig (8), R. Huber (2), S. Katzenschwanz (1), T. Peters (4), A. Possin (6), P. Roglin (4), T. Schwendemann (2), N. Unger (11), R. Vavilovs (10)

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.