News Basketball Herren

Starker Jahresabschluss der Basketball Herren II

Die KIT SC Basketball Herren II verabschieden sich dank einer starken Mannschaftsleistung mit einem 79:65 Sieg über den TSV Wieblingen in die Winterpause.

Zum letzten Spiel der Hinrunde begrüßten die zweiten Herren des KIT SC am Samstagabend den zweitplatzierten TSV Wieblingen. Nachdem man im letzten Spiel gegen den BC Dossenheim den Start verpatzt hatte, war die klare Vorgabe von Coach Jaivon Harris von Beginn an hoch konzentriert und mit aggressiver Verteidigung den Gegner zu überraschen.
Angespornt von den mahnenden Worten des Trainers und den Erinnerungen an das letzte Spiel, konnte sich die Mannschaft des KIT SC schnell eine neun Punkte Führung erspielen, sodass der TSV Wieblingen schon nach vier Minuten die erste Auszeit nehmen musste. Dank starker Verteidigungsarbeit der Heimmannschaft und der schlechten Wurfquote des Gegners, stand es nach Ende des ersten Viertels 24:12 für den KIT SC.

Im zweiten Viertel stellten die Gäste aus Wieblingen auf eine aggressivere Verteidigung um, die zu zahlreichen Ballverlusten seitens der Heimmannschaft führte. Zudem schafften es die Jungs des KIT SC nicht, sich die wichtigen Defensivrebounds zu sichern, sodass sich die gegnerische Mannschaft immer wieder eine zweite Chance erarbeiten konnte. Nichtsdestotrotz ging man dank der starken offensiv Leistungen von M. Konstantinov und J. Garganese mit einer fünf Punkte Führung in die Halbzeit (40:35).

Offensiv Rebounds halten den TSV Wieblingen weiter im Spiel

Auch in der zweiten Hälfte überzeugten die Gäste immer wieder mit starken offensiv Rebounds und sicheren Abschlüssen unter dem Korb. Jedoch hatte der KIT SC an dem Abend mit J. Garganese einen glänzend aufgelegten Spieler in den eigenen Reihen, der im dritten Viertel 13 seiner 29 Punkte und drei seiner sechs 3-Punkte Würfe verbuchen konnte und somit die Mannschaft im Spiel hielt. So ging man mit einer knappen sieben Punkte Führung (58:51) in das letzte Viertel eines sehr umkämpften und ausgeglichenen Spiels.


Im vierten Viertel gelang es der Heimmannschaft, nach Ansprache von Coach Harris, wieder eine kompakte Zonenverteidigung zu spielen, die den Gegner zu schwierigen Würfen zwang. Durch ein schnelles Umschaltspiel konnte der KIT SC die Führung zum 79:65 Endstand ausbauen.

Nach dem Spiel waren sowohl Coach Harris als auch Kapitän Unger sehr zufrieden mit der Mannschaftsleistung und der Entwicklung des Teams. Durch die Siegesserie können die Uni-Basketballer punktgleich mit dem Dritten SG Heidelberg/Kirchheim in die Weihnachtspause gehen.

Im neuen Jahr ist man guter Dinge am 17.01.15 gegen die BG Viernheim/Weinheim die Siegesserie auf sechs Spiele infolge auszubauen.

Für den KIT SC spielten

Roglin (2), Unger (6), Konstantinov (17), Schwendemann (3), Vavilovs (6), Garganese (29), Ursprung (3), Hormes (2), Huber (2), Böckmann, Hellwig (9), Peters

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.