Starker Spieltag der KIT SC LAX Mädels

Am Samstag begegneten die Karlsruher Stormerinnen im dritten Spiel der Rückrunde in Würzburg sowohl die bisher unbesiegte Heimmannschaft der Würzburger Lacrosse-Damen, wie auch den Neckarnixen aus Stuttgart.
Mit einem Unentschiedenen und einem gewonnenen Spiel zählt dieser Tag zu den bisher stärksten Spieltagen der Stormerinnen in dieser Runde.

Mit ganzen 19 angemeldeten Teilnehmer fuhren die Stormerinnen mit 3 Kleinbussen um 8:15 Uhr in Karlsruhe ab. Direkt bei der Ankunft begann gleich das erste Spiel der Stuttgarter Neckernixen gegen die Würzburger Damen an diesem Tage. Da die Nixen in diesem Spiel klar überlegen waren, steigerte dies die Spannung auf das bevorstehende Spiel der Stormerinnen. Bei strahlendem Sonnenschein und einer Aufstellung mit sehr guten Spielern starteten die Stormerinnen das Spiel gegen die starke Mannschaft der Neckarnixen. Trotz guter Pässe und einigen schönen Torchancen, gelang es Karlsruhe sich nicht gegen die Nixen durchzusetzen, sodass sie zur Halbzeit mit 3:7 hinter den Nixen lagen. Besondere Schwierigkeiten entstanden dadurch, dass das Spiel nicht wie gewohnt im Training auf dem Kunstrasen ausgeführt wurde, sondern auf normalen Rasen. Diese für die KIT SC Mädels ungewohnte Oberfläche bereitete oft Schwierigkeiten die Groundballs sicher und beherrscht aufzuheben, wobei einige Bälle verloren gingen. In der zweiten Halbzeit ging es für die Stormerinnen spannend weiter. Gezielt kämpften sie sich durch ein schnelles, gerichtetes Spiel auf den Gleichstand 9:9 vor. Besonders hervorgehoben werden muss hierbei die Re-defense, welche die Nixen teilweise über Minuten daran hinderte den Ball von dem Goalie sicher entgegen zu nehmen. Durch die große Anzahl an Spielerinnen konnten viele Wechsel durchgeführt werden, welche den Karlsruher Damen letztendlich verhalfen schnell und konzentriert auf dem Feld zu stehen. Dies ermöglichte ihnen auch in den letzten drei Minuten noch ein Tor zu erzielen. Der kurze Vorsprung wurde allerdings in den letzten 30 Sekunden vor Schluss noch von einem Gegentor der Nixen ausgeglichen, sodass das Spiel letztendlich 10:10 ausging.

Nach einer kurzen Pause für die Stormerinnen ging es auch gleich weiter mit einem spannenden Spiel gegen das Würzburger Lacrosse Team, welches bisher von Karlsruhe sowohl in der Hin- als auch in der Rückrunde ungeschlagen war. Schon nach den ersten paar Minuten und drei Toren für Karlsruhe, zeigte sich die Überlegenheit der Stormerinnen. Saubere Pässe, kluge Spielzüge und kreative Angriffe durchdrangen die starke Defense der Würzburger. Aber auch die Defense von Karlsruhe durchschaute schnell die geschickten Angriffe der Heimmannschaft, welche oft von hinter dem Tor ausgeführt wurden und konnten diese meist schnell unterbinden. Letztendlich ging das Spiel gegen die Lacrossemannschaft in Würzburg mit einem für die Stormerinnen zufriedenstellenden 9:3 aus.

Nach diesem Spieltag mit äußerst erfreulichen Ergebnissen, stehen die Stormerinnen nun erst in drei Wochen wieder bei einem Spieltag auf dem Feld. Am 3. Mai folgt das nächste Spiel gegen München sowie Würzburg, welchem nach diesem Sieg von beiden Seiten schon entgegen gefiebert wird.

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.