News Fußball Herren

Trainer Hartmann beweist goldenes Händchen

Der KIT SC gewinnt sein erstes Saisonspiel unter Neu-Coach Sebastian Hartmann mit 3:1 bei GSK Karlsruhe und startet somit optimal in die neue Saison. Den frühen 0:1 Rückstand egalisierte der eingewechselte Simon Hartmann, der mit seinem Führungstreffer zum Matchwinner avancierte. Den Schlusspunkt setzte Sebastian Hartmann in der Schlussminute.

GSK Karlsruhe - KIT SC 1:3 (1:0)

1:0 Genc (3. Min)

1:1 Simon Hartmann (60. Min, Linksschuss, Dennis Franz)

1:2 Simon Hartmann (80. Min, Kopfball, Sebastian Hartmann)

1:3 Sebastian Hartmann (90. Min, Linksschuss, Patrick Häfeli)

Hochmotiviert fuhren die KIT SC Fußballer zur GSK Karlsruhe und brannten nach dem Pokalaus gegen Eggenstein auf den ersten Spieltag. Ernüchterung kehrte allerdings bereits in der 3. Spielminute ein, als Torwart Hollmann einen langen Ball unterschätzte und der KIT SC in Rückstand geriet. Von diesem Nackenschlag konnte sich der KIT SC zunächst nicht erholen, spielte überhastet und trug somit zu einem zerfahrenen Fußballspiel bei.
Mit fortlaufender Spielzeit übernahm der KIT SC aber immer mehr die Kontrolle und dominierte das Spiel, jedoch zunächst ohne deutlich Torgefahr auszustrahlen. Somit ging es mit dem knappen Rückstand in die Pause.

KIT SC kommt motiviert aus der Kabine

Bereits die ersten Minuten nach der Pause zeigten, dass der KIT SC dem Gegner nicht nur konditionell überlegen war. Coach Sebastian Hartmann schien in der Halbzeit nicht nur die richtigen Worte zu finden sondern bewies auch ein goldenes Händchen. Sein zur Pause eingewechselter Bruder Simon konnte eine herrliche Vorarbeit von Dennis Franz trocken mit dem linken Fuß verwerten und den vielumjubelten Ausgleich erzielen (60. Min). Der Neuzugang aus Wilferdingen hatte damit aber nicht genug und konnte zehn Minuten vor Spielende eine Flanke von Sebastian Hartmann zum Führungstreffer einköpfen. Was für ein Einstand! 
Den Schlusspunkt setzten dann wieder zwei eingewechselte Spieler. Häfeli, nur vier Minuten zuvor ins Spiel gekommen, bediente Sebastian Hartmann, welcher den 3:1 Endstand erzielen konnte.

Alles in allem eine gute Mannschaftsleistung des KIT SC, die Lust auf mehr macht. Der gute Start wird der Mannschaft Selbstvertrauen geben und fördert die bereits tolle Stimmung im Team. Erfreulich ist zudem die Tatsache, dass der KIT SC dieses Spiel vor allem auch mit der „Bank“ gewinnen konnte. 

Bereits am Mittwoch geht es nun weiter für die „Hartmänner“. Im heimischen Sparda Sport-Park empfängt man um 18.15 Uhr die zweite Mannschaft von Germania Friedrichstal. Mit einem Sieg könnte man sicher ein wenig Euphorie im Sport-Park entfachen.

Aufstellung

Hollmann

Berg - Eisemann - Bauer -Altmann (86.Häfeli)

Domnik (45.Sim.Hartmann) - Hummelberger - Meyer - Günther (68.Seb.Hartmann)

Franz - Gruber

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.