News Fußball Damen

Widriger Rückrundenauftakt mit gutem Ende

 

Tore

 

 

0:1 15.Min Günter
0:2 55.Min Gavric
0:3 65.Min Günter
1:3 68.Min
2:3 86.Min

 

 

Das erste Rückrundenspiel bewältigten unsere Fußballdamen am vergangenen Samstag auswärts gegen den SC Klinge-Seckach. Bei nassem und sehr windigem Wetter empfing die  9. platzierte Mannschaft den KIT SC auf ungewohnten, stark durchnässten und somit schwer bespielbaren Rasenplatz im weit entfernten Odenwald.

Das Einstellen auf den Rasen, den (Gegen)wind und die zweikampfstarken Gegnerinnen viel den Damen aus Karlsruhe zu Beginn der ersten Halbzeit schwer. Kaum kamen Spielzüge zustande, da Klinge-Seckach im Mittelfeld konsequent verteidigte und jeden Zweikampf suchte. Auch gegen das frühe Angriffspressing der Gastgeberinnen konnte auf dem ackerähnlichen Platz wenig entgegengesetzt werden. So wurden viele Pässe direkt im Mittelfeld abgefangen und Torchancen waren Mangelware. Der Kit SC versuchte über weite Flugbälle von außen sich vor das gegnerische Tor zu spielen. Dies gelang dann in der 15 Minute als ein langer Ball mit Hilfe der gegnerischen Abwehr durch die Gasse auf Nicole Günter gelangte, die ihn abgeklärt in die kurze Ecke schob. Der Jubel war groß, da das Spiel gegen den Wind und die intensiven Zweikämpfe schon in der ersten Halbzeit viel Kraft kosteten.

Mit einem Tor im Rücken spielten der KIT SC nun deutlich entspannter. Die Individualfehler nahmen ab und gaben der gesamten Mannschaft erstmals mehr Sicherheit im Spielaufbau.

Der Start in die zweite Halbzeit war daher auch um einiges energischer. Der KIT SC konnte mehr kombinieren und setzte nun selbst bereits die Gegnerinnen im Aufbauspiel unter Druck. Früh gelang es nun den KIT Damen die Bälle zu gewinnen und unterbanden somit jeglichen Spielaufbau der Gegnerinnen. 10 Minuten nach der Pause wird Sanja Gavric aus dem Mittelfeld lang an der rechten Seite nach vorne geschickt. Ihre scharfe Hereingabe kann die Seckacher Torfrau nur noch mit Ihren Fingerspitzen ins eigene Tor befördern.  Als weitere 10 Minuten später nach einer Flanke Stürmerin Nicole Günter, die heute die Ruhe selbst war, per Direktabnahme auf 0:3 erhöhte schien das Spiel gelaufen.

Doch die Gegner hatten noch nicht aufgegeben und konnten direkt im Anschluss in der 68´ Minute durch einen stark geschossenen Freistoß auf 1:3 verkürzen. Nun glich das Bild der ersten Halbzeit. Im Mittelfeld wurde von beiden Mannschaften um jeden Ball gekämpft. Seckach wollte das Spiel noch nicht aufgeben und der KIT den Anschlusstreffer tunlichst vermeiden. In der 86´ Minute konnte sich Seckach dann noch mit dem 2:3 belohnen, doch für mehr reichte es in diesem Spiel nicht mehr und die Damen aus Karlsruhe gingen als glückliche Sieger vom Platz. Ach halt, wirklich glücklich waren alle erst als die Dusche in der richtigen Sporthalle im Dorfzentrum gefunden war und dann auch freundlicherweise von den Gegnern nach einer gefühlten halben Ewigkeit aufgeschlossen wurde.J

Insgesamt war es ein zweikampfbetontes Spiel, in das wenig Spielfluss kam, die KIT Damen aber mehr Akzente und Spielchancen herausspielte und somit verdient gewonnen haben. Nächste Woche  Sonntag 26.03. 14:00Uhr steht dann das Derby daheim gegen die Damen des KSC II an. Es verspricht ein spannendes Spiel zu werden mit beidseitig sehr motivierten Mannschaften. Hoffentlich können die KIT Damen auf die Unterstützung einiger Fans zählen!

Aufstellung

 

Aufstellung:

Jana Kunz, Klara Lüdcke, Jennifer Betz, Sandra Haas, Maike Nauert, Katharina Stichling, Lilith Hartung, Kerstin Rafai, Sanja Gavric(54´), Barbara Wurster, Nicole Günter (15´)(65´), Nadja Wadakur,  Tamar Kvelidze, Katrin Ringwald, Sarah Becker

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.