News Volleyball Damen

Volleyball Damen siegen im Tie-Break

Die KIT SC Volleyballdamen nutzten am vergangenen Wochenende die Chance auf Wiedergutmachung und festigten mit einem Sieg im Tie-Break ihren Tabellenplatz.

Nach den deprimierenden Niederlagen des letzten Wochenendes musste der KIT SC reagieren um den Abstiegskampf zu vermeiden. Coach Iskren Cekov und sein Team wussten, dass ein Sieg in Durmersheim elementar wichtig ist.

In den ersten beiden Sätzen dominierten die Mädels aus Karlsruhe ihre Kontrahentinnen und machten schnell klar, dass der KIT SC alle Punkte mitnehmen will. Relativ deutlich siegten die Karlsruherinnen, ohne das von Durmersheim eine Gegenwehr zu erkennen war (12:25, 17:25).

KIT SC gibt Spiel aus der Hand 

Leider verschliefen die bis dahin dominierenden Gäste dann allerdings den Beginn des dritten Satzes, was dem TUS Durmersheim die Möglichkeit gab, sich ins Spiel zu bringen. Aufschlagsfehler häuften sich und das Phänomen des letzten Wochenendes, die hohe Nervosität, hielt Einzug im Spiel des KIT SC. So gab man den dritten Satz mit 25:19 ab.

Den Damen aus Karlsruhe gelang es nicht, auf Null zurückzudrehen und so startete man in den vierten Satz, wie man den Dritten beendet hatte: Nervös und gehemmt. Die psychische und damit die sportliche Schwäche gestattete der TUS einen deutlichen Sieg von 25:13 im vierten Satz.

Nach Schwächephase: Entscheidung im Tie-Break

Damit war wieder alles offen und den fünften Satz konnte nun jene Mannschaft gewinnen, welche dem Gegner von Beginn an ihr Spiel aufzwängte. Die Karlsruherinnen setzten alles auf eine Karte und fanden zu ihrer Stärke zurück, so dass man mit 9:15 den erhofften und letztendlich auch verdienten Sieg mitnehmen konnte. 

Für den KIT SC spielten

Sarah Schweigert (Kapitän), Sandra Zink, Theresa Höreth, Carla Schmidt, Julia Füller, Julia Lang, Ann-Katrin Metzger, Heike Stöffler, Sonja Stöffler, Elena Wald, Nadira Hadzic, Selma Tokic 

Trainer: Iskren Cekov

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.