News Volleyball Herren

Volleyballer bestätigen Rückrundenstärke

Am Sonntag ging es für die Volleyballer des KIT SC ins benachbarte Ettlingen. Da das Vorrundenspiel gegen den Aufsteiger verschoben wurde, wusste die Mannschaft nicht was sie erwartete und reiste daher mit gesamter Mannschaftsstärke und großem Respekt zum 4. der Tabelle an.
 
Die Rückrunden-Stärke aus den letzten Saisons motivierte die KIT SC Volleyballer zu einem phänomenalen Start in den ersten Satz. Besonders die Abwehr um Libero Münch überzeugte und verhalf der Mannschaft zu einer frühen Führung. Nach starken Aufschlägen der KIT SCler halfen dem Gastgeber auch die beiden Auszeiten beim Spielstand von 3:8 und 5:13 nicht, um wieder ins Spiel zurückzufinden. Diesen Vorsprung konnte die Mannschaft von Trainer Sartisson weiter ausbauen und den ersten Satz mit 25:12 für sich entscheiden.
 
Nach einem deutlichen ersten Satz folgte ein heiß umkämpfter Zweiter. Der Gastgeber war nun deutlich besser gestartet und ein anfangs erspielter Vorsprung des KIT SC von 4:8, nach einer Aufschlagserie von Kautzmann, schmolz dahin. Bei einem Spielstand von 18:15 musste die erste Auszeit auf Seiten des KIT SC genommen werden. Trotz starker Angriffe des Mittelblockers Willms konnte die Mannschaft den Ausgleich beim Spielstand von 20:20 nicht mehr abwenden. Dieser brachte allerdings einen Weckruf und daraufhin direkten Punktgewinn mit sich. Zuspieler Nees fasste sich ein Herz und brachte seine Mannschaft mit einer Aufschlagserie 4 Punkte näher an den Satzgewinn, welcher anschließend mit einem Spielstand von 25:21 besiegelt wurde.
 
Der Dritte Satz sollte die Rückrundenstärke der KIT SC Volleyballer eindrucksvoll unter Beweis stellen. Beim Spielstand von 5:3 rotierte Kautzmann auf die Aufschlagposition. Was für die Zuschauer nach langsamen Bogenlampen aussah, erwies sich als eine Serie schier unannehmbarer Flatteraufschläge. Mit Unterstützung der zu diesem Zeitpunkt kaum überwindbaren Blockreihe um den 2,07 Meter Mittelblocker Neupert brachte Kautzmann eine Serie von 12 Aufschlägen im gegnerischen Feld unter. Auch ein Spieler- und Liberowechsel sowie zwei Auszeiten auf Seiten der Gastgeber zeigten dabei keine Wirkung. Danach konnte auch der neu gewonnene Co-Trainer Schmidt den dritten Satz zufrieden beobachten welcher mit einem Endstand von 25:8 den 3:0 Auswärtssieg der KIT SC Volleyballer perfekt machte.
 
Mit diesem Sieg haben die KIT SC Volleyballer die Abstiegsränge verlassen und werden nun weiter höchstmotiviert daran arbeiten diese Position zu verteidigen.

So geht es nämlich direkt am kommenden Sonntag, den 22.01.2017, vor heimischer Kulisse weiter, und zwar gegen den Aufsteiger aus Offenburg, die nach anfänglicher Stärke nun in den vergagenden Spielen wichtige Punkte haben liegen lassen.

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.