Wir müssen reden...

#2 wir müssen reden... | Christian Timm

Seit Juni 2014 ist Christian Timm nun beim KIT SC. Nach Beendigung seines Praktikums bei der BG Karlsruhe engagiert sich der Ex-Profi und Sportmanagement-Student beim 2010 gegründeten KIT SC. In seiner Funktion als Praktikant durchläuft er alle Abteilungen. Als Coach der Fußball Herren hat er ehrgeizige Ziele. Der KIT SC Redaktion steht er Rede und Antwort.

 

KIT SC: Servus Christian! Das erste Pflichtspiel ist absolviert. In der ersten Pokalrunde scheiterte man mit 0:1 beim A-Ligisten FV Hochstetten. Saisonstart mit einer Niederlage, das hast du dir sicher anders vorgestellt?!

Christian Timm: Hallo Sebastian! Abgesehen vom Ergebnis, das für den Pokal ein "Aus" bedeutet, habe ich viele Erkenntnisse aus dem Spiel gewonnen, die meine Trainingsarbeit verändert hat. Die Niederlage war natürlich bitter, aber in unserem letzten Freundschaftsspiel gegen Mörsch II, war eine deutliche Steigerung zu sehen.

KIT SC: Durch die Staffeleinteilung startet ihr nun in Staffel 2 der Kreisklasse A in Karlsruhe. Was erwartest du von der Liga und welche Ziele hast du mit deiner Truppe?

Christian Timm: Bisher habe ich keinerlei Berührung mit der A Klasse gehabt. Deshalb kann ich zu unserer Position in der Liga noch gar nichts sagen. Ich bin aber optimistisch, das wir in der Liga eine gute Rolle einnehmen werden.

Christian Timm, Praktikant KIT SC

"...den Verein zu strukturieren und neue Sponsoren zu gewinnen, die wie ich, sich in einem besonderen Umfeld bewegen wollen."

KIT SC: Als Chefcoach ist der KIT SC deine erste Station. Der KIT SC ist nicht nur aufgrund seines Hochschulumfeldes ein ganz „spezieller“ Verein. Hast du dich gut eingelebt beim KIT SC?

Christian Timm: Ja das auf jedenfall. Der KIT SC bietet mir viele Möglichkeiten neue Erfahrungen zu sammeln. Nicht nur als Trainer der Fußballabteilung, sondern auch auf der Geschäftsstelle, wo wir gerade dabei sind das Sponsoring- Konzept umzusetzen.

KIT SC: Was sind genau deine Aufgabenfelder beim KIT SC und wie ergänzen sich diese mit deinem Studium?

Christian Timm: Gute Frage, ich studiere im 2. Semester Sport Business Management in Düsseldorf. Alle Themen, die in meinem Studium behandelt werden, finden sich hier wieder. Durch die enge Zusammenarbeit bekomme ich einen wirklich guten Einblick in die Vereinsführung. Momentan liegt aber die größte Aufgabe darin, den Verein zu strukturieren und neue Sponsoren zu gewinnen, die wie ich, sich in einem besonderen Umfeld bewegen wollen.

KIT SC: Herzlichen Dank für das Interview. Wir wünschen dir und deiner Mannschaft viel Erfolg am ersten Spieltag!

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.