Zurück in der Erfolgsspur

Die Fußballer vom KIT SC haben ihre kurzzeitige Durststrecke überwunden. Am Samstagnachmittag gewannen die Mannen von Daniel Eisemann ihre Auswärtspartie beim FC Vikt. Berghausen mit 2:1. Besonders erfreulich: Tomas Meyer erzielte in seinem ersten Pflichtspiel für die Frösche den 2:1-Siegtreffer.

Konzentriert und fokussiert begann der KIT SC in Berghausen. Die Hausherren kamen mit dem aggressiven Pressing der Gäste gar nicht zurecht. Eisemann und Co. war der Durst nach einem Erfolgserlebnis deutlich anzusehen. So erspielten sich die Campuskicker in den ersten 45 Minuten einige nennenswerte Einschussmöglichkeiten. Genutzt werden konnte aber keine.

Im zweiten Abschnitt diktierten dann die Gastgeber das Spielgeschehen. Für die Frösche ging es erst nach dem Rückstand in der 54. Minute durch Philipp Hurst bergauf. Es folgte zunächst der Kopf durch die Wand. Strukturierte Angriffe wurden nur sehr selten nach vorne getragen. Erst mit dem Traumtor durch Raphael Gruber (74.) kippte das Spiel zu Gunsten der Frösche. Für Berghausen stand nur noch die Punktesicherung im Vordergrund.

Diesen Plan durchkreuzte allerdings der eingewechselte Tomas Meyer mit seinem viel umjubelten Siegtreffer (83.) zum 2:1.

Stimmte des Spiels von Tomas Meyer (Torschütze zum 2:1): „Ich bin überglücklich und freue mich, dass ich dem Team weiterhelfen konnte. Für mich ist das jetzt erst der Anfang. Die Gegner können sich warm anziehen. Ich werde noch besser. Wenn Eisemann nämlich mit mir Torschuss trainiert, dann kann es nämlich mal vorkommen, dass ich bis zu 100 Torabschlüsse in einer Minute habe.

Aufstellung: Schwab – Petermann, Huber, Pemsel, Berg – T. Kropp, Morlock, Friedrich – Gutbrod, Gruber, Wälde

Tore: Raphael Gruber (74.), Tomas Meyer (83.) / Hurst (54.)

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.