zweites Heimspiel, zweiter Sieg!

Nach dem hart erkämpften 2:1-Sieg im Lokalderby gegen den KSC der Vorwoche ging das Team um Trainer Yannick Schleicher hochmotoviert in ihr zweites Heimspiel und war fest entschlossen, der Favoritenrolle gerecht zu werden. So dominierte die Heimmannschaft die Partie gegen die Fußballerinnen vom FC 1945 Weiher e.V. von Anfang an und den Zuschauern wurde ein sehenswertes Spiel mit einer Vielzahl – leider ungenutzter -  Torchancen geboten.

 Von Anfang an hatten die Mädels vom KIT SC das Spiel im Griff und ließen den Gästen aus Weiher nur wenig Raum für einen eigenen Spielaufbau. Aus einer sicheren Defensive heraus erarbeiteten sich die Campuskicker regelmäßig neue Torchancen, wobei jedoch zunächst die letzte Konsequenz fehlte, sodass die spielerische Dominanz keine zählbaren Ergebnisse mit sich brachte. Passend zur allgemeinen Inkonsequenz der Mannschaft blieb ein Strafstoß in der 15. Minute nach einem Foul an Nicole Günter ungenutzt. Das Glück war noch nicht auf der Seite des KIT SC. In den wenigen Offensivaktionen des FC 1945 Weiher war stets auf die sicher stehende Viererkette und auf Torhüterin Sarah Becker verlass. Somit ging es torlos in die Halbzeit.

Auch nach der Pause zeigte sich die Mannschaft um Spielführerin Nina Schmid weiter kämpferisch und überzeugte mit sehenswerten Spielzügen. In der 58. Spielminute gelang den Gastgeberinnen schließlich der hochverdiente Führungstreffer, als Sturmspitze Nicole Günter die gegnerische Abwehr inklusive Torfrau austanzt und das Runde gelassen ins eckige schiebt. Nur wenige Minuten später erhöhte selbige auf 2:0 nach einem langen Ball über die Gegnerische Abwehr von Jennifer Betz. In den Schlussminuten kam durch zahlreiche Wechsel auf beiden Seiten noch einmal neuer Schwung in die Partie, und in der 85. Minute machte Lea van den Berg durch einen sehenswerten Weitschuss den Sack zu.

Nach dieser starken Mannschaftsleistung sind die Mädels vom KIT SC fest entschlossen, auch im letzten Spiel vor der Winterpause noch einmal drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Gespielt wird am kommenden Sonntag, den 26.11., beim BSC Mückenloch.

Es spielten für den KIT SC:

 

Sarah Becker

Kerstin Raffai – Jennifer Betz – Tamar Kveldize – Nicole Fark (Sophia Peschko-Ziesak)

Noelia Capoccello – Nina Schmid – Lilith Hartung (Barbara Wurster) – Sanja Gavric (Ariane Höck)

Nicole Günter (Nadine Hornung)

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.