ASV Hagsfeld und KIT SC starten mit gemeinsamer Mannschaft im Frauenfußball

 

Die Frauen-Fußball-Abteilungen des KIT-SC und des ASV Hagsfeld wollen künftig gemeinsam einen neuen Weg gehen und werden ab der Saison 2019/20 mit gemeinsamen Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen. Ziel ist es, die Kräfte beider Vereine zu bündeln, um künftig gemeinsam noch besser aufgestellt zu sein und mit der Kooperation eine führende Rolle im Karlsruher Frauenfußball einzunehmen.

Die Frauenmannschaft des KIT-SC, derzeit Tabellenzweiter der Verbandsliga Baden, möchte sich für den angestrebten Aufstieg in die Oberliga zukunftsweisend aufstellen. Da der KIT-SC aufgrund der Konstellation als Universitäts-Sportverein selbst keine eigene Jugendarbeit betreibt, kann man so den erforderlichen Unterbau durch eine zweite Frauenmannschaft und den Nachwuchs durch die künftig gemeinsamen Mädchen-Mannschaften gewährleisten.

„Wir freuen uns sehr auf die Kooperation mit dem ASV Hagsfeld und sehen uns künftig dadurch noch besser aufgestellt und wollen das Ziel Aufstieg dadurch noch besser angehen, um auch in der Zukunft mit unserer Frauenmannschaft langfristig in einer höheren Spielklasse vertreten sein zu können“ so der Spielausschuß des KIT-SC, Alexander Göhringer. Durch diese Kooperation verbessern sich zudem auch die Trainings- und Spielmöglichkeiten für das Frauenteam. Künftig stehen neben dem Kunstrasenplatz des KIT und dem Stadion am Engler-Bunte-Ring auch die schönen Rasenplätze des ASV Hagsfeld als Trainings- und Spielorte zur Verfügung.

Die Frauenabteilung des ASV Hagsfeld mit ihrer kontinuierlichen Arbeit stellt derzeit, als einer der wenigen Vereine im Fußballkreis Karlsruhe, noch drei Mädchen-Mannschaften mit etwa 80 fußballspielenden Mädels und die Frauenmannschaft spielt in der Landesliga.    

„Durch die spielerisch starke Frauen-Mannschaft des KIT, verknüpft mit dem gemeinsamen Know-How der Verantwortlichen beider Teams und dem Unterbau durch unsere zahlreichen Mädchen-Mannschaften, sehe ich unsere gemeinsame Frauenabteilung sehr gut für die Zukunft aufgestellt und auch der Background und die Unterstützung durch das sportwissenschaftliche Potential beim KIT wird uns zusätzlich beflügeln.  Auch für Nachwuchsspielerinnen wollen wir gemeinsam die bestmögliche individuelle Entwicklung gewährleisten“, erklärt der Initiator der Kooperation und derzeitige Koordinator der Frauenabteilung des ASV Hagsfeld, Robert Bühl.

Die Zusammenarbeit der Vereine wurde durch den am 23.April unterzeichneten Kooperationsvertrag bestätigt. Dr. Lars Schlenker, Geschäftsführer des KIT-SC und der seit der Jahreshauptversammlung im März neue gewählte 1.Vorsitzende des ASV Hagsfeld, Dr. Frithjof Grabe, sehen beide ebenfalls die Frauen-Fußball-Abteilung beider Vereine dadurch künftig sehr gut aufgestellt. „Die Kooperation wird beide Vereine nach vorne bringen und unsere gemeinsamen Frauen-Mannschaften werden den Frauenfußball im Kreis Karlsruhe deutlich bereichern“, so beide einvernehmlich bei der Vertragsunterzeichnung.

Die erste Frauen-Mannschaft wird künftig in der Verbandsliga Baden gemeinsam auf Torejagd gehen. Das zweite Frauenteam spielt in der Landesliga Mittelbaden. Beide Teams künftig, aufgrund der spielrechtlichen Bedingungen, unter dem Namen KIT-SC 1 bzw. KIT-SC 2. Die Mädchen-Mannschaften werden ab der Saison 2019/20 als Spielgemeinschaft ASV Hagsfeld/KIT-SC an den Start gehen. 

Interessentinnen für ein Probetraining, egal in welcher Altersklasse, sind gerne willkommen und wenden sich bitte an die entsprechenden Ansprechpartner.

 

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.