Die Siegesserie der Fußballer setzt sich fort

 

Hinweis: Dieser Bericht wurde von unserem Austauschstudenten aus Bayern verfasst und ist deshalb unter Umständen schwierig zu lesen. Wir möchten uns für die Unannehmlichkeiten entschuldigen Zwinkernd


Noch de Erfolgerlebnisse in de letztn Wocha hod da KIT SC mit ganz broada Brust zum Auswärtsspui noch Berghausen fohn kenna. De Kicker vom Campus hom letzte Wocha gega Neuburgweier phasenweis überragenden Fuaßboi gspuit und wuitn natürlich an de Leistung grod in da ersten Hoibzeit anknüpfn.

Des Spui in Berghausen begann verhältnismäßig ruhig auf beide Seiten, de erste gräßere Chance war für de Berghausener, im Verlauf der ersten Hoibzeit war as Übergewicht an Chancen, Spielanteilen und Spielqualität ganz klar beim KIT SC. Desweng war der Führungstreffer, den da Mutter Steff kurz vor da Pause noch Vorarbeit vom Oberlehrer Gutbrod redlich verdient. Nochm Seitenwechsel a unverändertes Bild. De Buam vom Wenz Fabe wuitn Fuaßboi spuin, de Berghausener verfolgtn eher des Motto: "hoch und weit - des spood Zeit". Immer wieder sann de KITSCler bis zur Grundlinie über die starken Außebahnen durchbrocha. Durch so a Aktion is dann a as beruhigende 2:0 gfoin. Da Balb Flo bediente mit am saubern 90-Grad-Boi seinen Namensvettern, da Ostermair Flo netzte mit kurzem Umweg über an gegnerischen Verteidiger unhaltbar ein. Zum Schluss homs de Wenz - Buam dann no sauber runtergspuit, in da Neinzigsten hod da Petermann Miche na no as 3:0 gmacht, wieder noch a scheena Vorarbeit über Außen.

Der nie gefährdete Sieg war a in der Höhe verdient und soidad de Jungs vom KIT SC weiter Selbstvertrauen für de kommenden Aufgobn gehm. Nächsten Sonndog gehts dahoam am Campus gegan FC Südstern Karlsruh, Anpfiff is um 15:00 Uhr.

Zurück

Zurück

One Passion, One Club. KIT SC.